Archiv für das Jahr: 2017


“Social Entrepreneurship for Local Change”

Internationales Projekttreffen an der Uni Kiel

Mit innovativen Geschäftsideen die Lösung eines gesellschaftlichen Problems anstreben statt Gewinnmaximierung zu betreiben: Das ist der Grundgedanke von Social Entrepreneurship. Wie Studierende in Online-Kursen eigene soziale Geschäftskonzepte entwickeln können, darüber wurde am 27. und 28. November an der Kieler Christian-Albrechts-Universität (CAU) diskutiert. Möglich machte dies das von der Europäischen Union geförderte ERASMUS+-Projekt „Social Entrepreneurship for Local Change“. weiterlesen


Ars legendi-Fakultätenpreis Rechtswissenschaften

Ausbildung des rechtswissenschaftlichen Nachwuchses im Fokus

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, der Deutsche Juristen-Fakultätentag und das Kompetenzzentrum für juristisches Lernen und Lehren (Universität zu Köln) loben gemeinsam den Ars legendi-Fakultätenpreis für exzellente Hochschullehre in der Rechtswissenschaft aus. Bewerbungsschluss ist der 19. Januar 2018. weiterlesen


Ars legendi-Fakultätenpreis Mathematik und Naturwissenschaften

Bewerbungsschluss: 10. Januar 2018

Bereits zum fünften Mal wird aktuell der Ars legendi-Fakultätenpreis für exzellente Lehre in der Mathematik und in Naturwissenschaften ausgelobt. Die Preisvergabe erfolgt jährlich in den Kategorien Biowissenschaften, Chemie, Mathematik und Physik – dotiert ist die Auszeichnung mit jeweils 5.000 Euro. weiterlesen


Komplexität mit Neugierde begegnen

Julia Dellnitz vom Hamburger Learnical im Interview

Eine „kreative, ernsthaft-spielerische Herangehensweise“ verspricht Julia Dellnitz vom Hamburger Learnical, wenn es mit ihrer Unterstützung um agiles Lernen geht. Gern überträgt die einfallsreiche Unternehmensberaterin und IT-Expertin ihre Herangehensweise an komplexe Themen auch auf den Hochschulkontext. Spiel, Spaß und Erkenntniszuwachs garantiert. weiterlesen


„Wir haben beim Forschen so viele Vorteile“

Studentische Forschung: Kieler Projektteam präsentiert sich an der HU Berlin

Wenn Studierende selbst forschen, verschwinden die Ergebnisse nach Abschluss der Hausarbeit oder des Projekts oft in der Schublade. Doch auch studentische Arbeiten bringen wichtige und reale Erkenntnisse, oft aus einem ganz anderen Blickwinkel als die von wissenschaftlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Das zeigte die zweite bundesweite Konferenz für studentische Forschung an der HU Berlin Ende September mit einer Vielfalt solcher Projekte. Mit dabei: Die Kieler Geographiestudierenden Kristin Groth und Lars Bührmann. weiterlesen


Projektwerkstatt Meer

Am Institut für Geowissenschaften wird der englischsprachige Msc Studiengang Marine Geoscience angeboten. Meeresbodenkartierung ist ein fundamentaler Bestandteil dieses Studiengangs. In den letzten Jahren hat sich das Forschungsgebiet der Meeresbodenkartierung  enorm ... weiterlesen


Interventionen zur Rettung der Welt?!

Reflexion einer Seminarteilnehmerin

„Wie kann ich die Welt verbessern?“ Eine bedeutungsschwere Frage, die sicher vielen Menschen im Kopf herumgeht. Die Studentin Dominique Lisa Choina ist seit Längerem auf der Suche nach ihrer persönlichen Antwort darauf. Zuletzt hat sie sich – auf dem Weg dorthin – mit „Interventionen“ befasst. Vielleicht sind sie ein Teil der Antwort. weiterlesen


„Glücksministerin“ an der Kieler Universität zu Gast

Kunstprojekt bringt Lebensfreude spielerisch ins Gespräch

Die Homepage des „Ministeriums für Glück und Wohlbefinden“ mutet auf den ersten Blick hochoffiziell an. Naja, auf den allerersten jedenfalls. Ein schwarz-rot-goldener Farbbalken und ein nur leicht verfremdeter Bundesadler tragen dazu bei. Doch hinter der „Initiative für bewusstes Leben und Glücksbesinnung“ steckt ein Kunstprojekt, das darauf abzielt, die Themen Glück und Lebensfreude humorvoll in den Fokus zu rücken. Am 9. und 10. November ist der Kopf der Initiative, Gina Schöler, im Rahmen dreier Veranstaltungen an der Kieler Universität zu Gast. weiterlesen


Verborgene Kunst auf dem Campus entdecken

Studierende erschließen altbekannte Objekte neu & entwickeln Kunstführer

Wissen Sie, warum die Farben der Christian-Albrechts-Universität ausgerechnet Violett und Weiß sind? Haben Sie je bemerkt, dass die Treppenstufen im gesamten Audimax-Gebäude im Querschnitt Dreiecke bilden? Und ist Ihnen schon einmal die Freiluftgalerie unter den Brücken der Olshausenstraße aufgefallen? Studierende des Kunsthistorischen Instituts der CAU haben einen ungewöhnlichen Campus-Rundgang konzipiert, der die verborgene Kunst auf dem Gelände sichtbar macht. weiterlesen


„Nicht nur für die Schublade schaffen!“

Interview zu Freiraum, Fehlerkultur & Herausforderungen beim forschenden Lernen

Beim KunstCampusKiel-Seminar standen studentische Forschung und deren öffentliche Vermittlung am kunsthistorischen Institut im Fokus: Sieben Studierende recherchierten ein Semester lang über Architektur und Kunstwerke auf dem Gelände der CAU, um schließlich ihre Ergebnisse online und auf einem Flyer zu veröffentlichen. Dabei wurde nicht nur ein hohes Maß an Eigenverantwortung von den Studierenden verlangt, sondern auch ein hohes Maß an Gelassenheit und Vertrauen seitens der Lehrenden, verrät Dozentin Dr. Susanne Schwertfeger im Interview. weiterlesen