Archiv für das Jahr: 2018


Chancen studentisch angeleiteter Lehre

Workshop – Tag der Lehre 2018

  Nachdem ich selbst während meiner beiden Studienphasen die Vorteile tutorieller Lehre erfahren konnte und als Tutor tätig war, bin ich seit fast zehn Jahren in der Tutorienarbeit aktiv. Die hohe Dynamik, Abwechslungsreichtum und die elementare Funktion von Tutorien im ... weiterlesen


Kollaboratives Arbeiten organisieren

Workshop – Tag der Lehre 2018

Referentin: Isabelle Ayere, quamé, Hamburg Isabelle Ayere ist Diplom-Ingenieurin, agiler Coach und Teamgestalterin. Anfang 2018 entdeckte sie die lokale Nutzergruppe von Liberating Structures in Hamburg und besuchte einen Intensiv-Workshop bei einem der Initiatoren des ... weiterlesen


Umgang mit Heterogenität in der Lehre

Workshop – Tag der Lehre 2018

  Es gibt verschiedene Gründe, warum mich das Thema interessiert. Die immer noch zu verzeichnenden großen Chancenunterschiede in verschiedenen Bevölkerungsgruppen machen einen anderen Umgang mit Schülerinnen und Schülern notwendig. Als Kulturwissenschaftlerin sowie ... weiterlesen


Innovative Methoden & Ideen für die Lehre

Gemeinsam Projekte entwickeln – kreative Methoden aus dem Reallabor weiterlesen


Tag der Lehre 2018

„Lehre gestaltet Wandel“

Workshops, Vernetzung, Fachdiskussion: Am 30. November 2018 findet der sechste Tag der Lehre der CAU statt – dieses Jahr erstmals im Regionalen Berufsbildungszentrum Wirtschaft am Westring 444. weiterlesen


Mehr als nur Fakten

Eine innovative Einführung in die Meteorologie

Die neu gestaltete Lehrveranstaltung „Einführung in die Meteorologie“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, Studierende aus Haupt- und Nebenfächern für die Meteorologie zu begeistern und eine Identifikation mit dem Thema im Rahmen ihrer Studienkompetenzen auszubilden. Die größte zu lösende Herausforderung besteht darin, der heterogenen Zuhörerschaft ein grundlegendes, physikalisch basiertes Verständnis des Klimasystems zu vermitteln, welches über reines Faktenwissen hinausgeht. Dadurch soll das neue Veranstaltungskonzept den Studierenden tragfähige fachliche Grundlagen vermitteln, auf die sie ihr weiteres Studien- und Berufsleben hindurch aufbauen können. weiterlesen


Theorie trifft auf kreative Expertise

Forschendes Lernen: Studierende kuratieren Keramik-Ausstellung

Am 25. September eröffnete im Museum Tuch und Technik die Ausstellung „Moderne trifft Heute“. Sie war das Ergebnis eines gleichnamigen Seminars am Kunsthistorischen Institut der CAU, das sich mit moderner sowie zeitgenössischer Keramik beschäftigt hatte. Die Ausstellung zeigte Arbeiten von Thomas Judisch, Lena Kaapke, Isabell Kamp, Danijela Pivašević-Tenner, Hannes Uhlenhaut und Maria Volokhova, die von jeweils von Studierenden betreut worden waren. Eine Teilnehmerin des Seminars schildert ihre Eindrücke und Erlebnisse. weiterlesen


Kritisches Denken statt Wissenskonsum

Alternative Lernräume an der CAU – Teil I

Anneke Schaardt ist die Koordinatorin der ChangeBox, eines alternativen Lehr- und Lernraums am Wilhelm-Seelig-Platz in Kiel. Die Blogredaktion stattete ihr dort im Sommer einen Besuch ab, um mehr über die Idee zu erfahren, die hinter dem Projekt steckt. Nach den Semesterferien stehen die Pforten der ChangeBox jetzt wieder allen Interessierten offen. weiterlesen


Studentische Lehre zu „Robotik und Algorithmizität“

Kritisch-kreative Auseinandersetzung aus pädagogischer Perspektive

Robotik kommt bereits in alltäglichen Situationen zum Einsatz und beeinflusst mehr und mehr Leben, Arbeit und Freizeit. Roboter sind mittlerweile in Kinderzimmern, Schulen oder Pflegeheimen anzutreffen – und schon lange an einer Vielzahl von Produktionen beteiligt. Es gibt viele Standpunkte zum Thema, doch der Pädagogik scheint es noch an Auseinandersetzungen und an Haltungen zu fehlen. Deshalb legt es das studentisch geleitete Forschungsprojekt „Robotik und Algorithmizität“ darauf an, in der Pädagogik eine Bewegung hin zur kritisch-kreativen Auseinandersetzung mit Robotik anzustoßen. Sabrina Schönfeld aus dem Projektteam berichtet. weiterlesen


Sich gegenseitig bei der Masterarbeit unterstützen

Sustainability Masterforum von Studierenden für Studierende

An der Kiel School of Sustainability haben Studierende eigens ein Masterforum entwickelt. Neben Workshops – etwa zum zielführenden Zeitmanagement oder zur Themenfindung bei Masterarbeiten – berieten die Teilnehmenden einander bei regelmäßigen Schreibtreffen. Das Projekt bot den Teilnehmenden nicht nur Unterstützung im Schreibprozess, sondern auch die Möglichkeit, innerhalb eines studentischen Teams, Forschungspraktiken und Herangehensweisen zu diskutieren und die eigene wissenschaftliche Arbeit zu präsentieren. Anneke Schaardt aus dem Projektteam berichtet von ihren Erfahrungen. weiterlesen