Hochschullehre im ALBRECHT

Aktuelles zum Thema aus der unabhängigen Unizeitung der CAU

Themen mit Lehr- und Lernbezug spielen in der studentischen Hochschulzeitung DER ALBRECHT immer eine Rolle. Hier ein kleines Best-Of der vergangenen beiden Ausgaben – mit einem Kieler Mini-Studiengang, einem Anti-Schnecken-Startup, ehrenamtlicher Rechtsberatung & studentischem Kampf gegen Geschichtsklitterei.

Friesisch kann man nur in Kiel studieren. Aber wie ist das eigentlich so  – mit nur fünf Erstis pro Jahr & Seminaren im Büro des Professors?

Eine kleine Rarität

 

Jurastudierende aus Kiel betreiben ehrenamtlich eine Refugee Law Clinic. Geflüchtete erhalten dort kostenlos nied­rig­schwel­lige Rechts­hilfe, während die Stu­die­ren­den sich gesellschaftlich engagieren, ihre Kenntnisse zum Flüchtlingsrecht ausbauen und wertvolle Praxiserfahrungen sammeln:

Kostenlose Rechtsberatung für Geflüchtete

 

Eine Kieler Studentin hat den umweltfreundlichen Schneckenschutz Schnexagon entwickelt – und mit diesem Produkt kurzerhand ihr eigenes Start-Up gegründet:

 

Kampfansage an Geschichtsklitterei und fundiertes Halbwissen: Geschichtsstudierende haben – im sooft proklamierten Zeitalter des Postfaktischen – einen Blog aufgesetzt, der gängige Geschichtsmythen auch für Nicht-Akademiker_innen verständlich dekonstruiert:

Alles nur Mythen?

 

Weitere spannende Themen auf: www.der-albrecht.net

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.