Beiträge zum „Kritisch. Denken. Lernen.“ gefragt

Call for Papers der Online-Zeitschrift „die hochschullehre“

Ein Themenheft der Online-Zeitschrift „die hochschullehre“ wird in diesem Jahr das Erlernen und Einüben kritischen Denkens in den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften in den Blick nehmen. Dabei sollen sowohl wissenschaftliche Denk- und Handlungsmuster als auch Annahmen über Bildungsziele und praktische Fragen der Lehrgestaltung thematisiert werden. Bis zum 15. Mai 2019 können alle Lehrenden, die sich in den genannten Fachdisziplinen mit der Vermittlung kritischen Denkens beschäftigen, Beitragsskizzen für das Heft einreichen; auch Hochschuldidaktiker_innen sind herzlich dazu eingeladen, sich an der Ausgabe zu beteiligen.

„Fragt man Lehrende, was Studierende im Studium lernen sollen, so herrscht fast fachübergreifende Einigkeit: die Fähigkeit zur kritischen Auseinandersetzung, zu Analyse und Urteilsbildung, kurz zum kritischen Denken. Bei näherem Hinsehen bleibt jedoch meist offen, was genau jeweils unter kritischem Denken verstanden wird und welche Erwartungen an die Studierenden hinsichtlich der Qualität des Denkens und Handelns daraus folgen.“

Mit diesen Worten bringt der Call for Papers für das geplante Themenheft die Ausgangslage auf den Punkt. Als Herausgeber des Themenhefts hat sich der Verein zur Förderung fachbezogener Hochschuldidaktik für Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften e.V. (HD Text+) das Ziel gesteckt, die Entwicklung fachbezogener Hochschuldidaktik voranzutreiben. „So möchten wir Vorhandenes systematisieren, fachimmanente und didaktische Ansätze aufeinander beziehen, kritisch reflektieren, weiterdenken und Neues entwickeln“, heißt in dem Schreiben weiter.

Zu diesem Zweck wünscht sich der Verein jetzt Vorschläge für möglichst perspektivereiche Beiträge, die folgende Leitfragen aufgreifen:

  • Was verstehen wir fachintern und fachübergreifend unter kritischem Denken?
  • Wie könnte/sollte eine Didaktik aussehen, die kritisches Denken im Hochschulkontext fördert?

Darüber hinaus können auch Beitragsskizzen eingereicht werden, „die sich aus hochschuldidaktischer Perspektive dem kritischen Denken nähern, das Thema im hochschuldidaktischen Diskurs verorten und dabei auch gängige Konzepte daraufhin überprüfen, ob und wie sie mit kritischem Denken als Bildungsziel vereinbar sind“.

Deadline für Beitragsskizzen ist der 15. Mai 2019.

 

Mehr erfahren Sie im …

… und auf der Homepage des Vereins HD Text+.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.