Bewerbungsfrist für TEDxKiel-Konferenz startet

10 Rednerplätze zu vergeben

Farbenfrohes Ideenfeuer: Unter dem Motto „Color Your Mind“ wird am 12. November die dritte Kieler Konferenz nach internationalem TEDx-Vorbild stattfinden. Noch bis zum 4. Juni einschließlich können sich Interessierte um die maximal zehn Rednerplätze der Veranstaltung bewerben. Ganz gleich, ob die Vorträge des Tages um Technologie, um Kultur oder um individuelle Themen kreisen – Hauptsache sie liefern Ideen, die es wert sind, verbreitet zu werden.

Wer einen Redner-Platz erhält, bekommt ein individuelles Coaching zur Vorbereitung des TEDx-Talks. Alles, was die Kandidatinnen und Kandidaten mitbringen müssen, sind „Ideas Worth Spreading“ – ganz im Sinne von TED.

Weitere Informationen zur dritten TEDxKielUniversity-Konferenz sowie zur Anmeldung unter www.tedxkieluniversity.com.

Kontakt:
Frau Annum Malik
TEDxKielUniversity 2017
Telefon: 0157/808 709 16
info@tedxkieluniversity.com
www.tedxkieluniversity.com

Über TEDx, x=unabhängig organisierte Veranstaltung
TEDx ist ein Programm von lokalen, selbstorganisierten Veranstaltungen, die unter dem Motto „ideas worth spreading“ Menschen zusammenbringen, um eine TED-ähnliche Erfahrung zu teilen. Bei einer TEDx-Veranstaltung werden Aufzeichnungen von TED-Vorträgen und Referenten zusammengebracht, um Diskussionen und Beziehungen in einer kleinen Gruppe anzuregen. Diese lokalen, selbstorganisierten Veranstaltungen werden mit TEDx gekennzeichnet, wobei das x für eine unabhängig organisierte TED-Veranstaltung steht. Die TED-Konferenz bietet eine Anleitung für das TEDx-Programm, aber die einzelnen TEDx-Veranstaltungen sind selbstorganisiert (unterliegen jedoch bestimmten Regeln und Vorschriften).

Über TED
TED ist eine gemeinnützige Organisation, die sich dem Motto „ideas worth spreading“ verschrieben hat, die normalerweise in Form von kurzen, wirkungsvollen Vorträgen (18 Minuten oder kürzer) von aktuell führenden Denkern und Machern vorgetragen werden. Viele dieser Vorträge, die bei der jährlichen TED-Konferenz in Vancouver, British Columbia, gegeben werden, sind auf TED.com frei verfügbar. Unter den bisherigen TED-Referenten befanden sich bereits Bill Gates, Jane Goodall, Elizabeth Gilbert, Sir Richard Branson, Nandan Nilekani, Philippe Starck, Ngozi Okonjo-Iweala, Sal Khan und Daniel Kahneman.

Zu den offenen und freien TED-Initiativen zur Verbreitung von Ideen zählen TED.com, wo täglich neue Aufzeichnungen von TED-Vorträgen veröffentlicht werden; das „Open Translation Project“ (www.ted.com/pages/287), im Rahmen dessen Untertitel und interaktive Transkripte sowie Übersetzungen von tausenden Freiwilligen weltweit bereitgestellt werden; die Bildungsinitiative TED-Ed (ed.ted.com); der jährlichen TED-Preis (www.tedprize.org), durch den außergewöhnliche Einzelpersonen mit einem „Wunsch“, einer Idee, die anregt, die Welt zu verändern, gewürdigt werden; TEDx (www.ted.com/tedx), worüber Tausenden von Einzelpersonen oder Gruppen über eine Lizenz lokale, selbstorganisierte TED-ähnliche Veranstaltungen weltweit organisieren können; und das TED Fellows Programm (www.ted.com/fellows), in dessen Rahmen Vordenker weltweit ausgewählt werden, um den Einfluss ihrer außerordentlichen Projekte und Aktivitäten weiter zu stärken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.