Neues aus der Fokusgruppe Forschungsbasierte Lehre

Protokoll, Lektüre- und Veranstaltungstipps

Die Fokusgruppe Forschungsbasierte Lehre beschreitet neue Wege: Im Sinne des Konzepts „Scholarship of Teaching and Learning“ machen die Lehrenden der interdisziplinären Austauschrunde jetzt ihre eigenen Lehrveranstaltungen zum Forschungsgegenstand. Passend dazu wirft eine Vortragsreihe in diesem Wintersemester einen „forschenden Blick auf die Lehre“.

Die neue Fokusgruppe Forschungsbasierte Lehre begibt sich auf den Weg des Scholarship of Teaching and Learning (SoTL): Das haben die Teilnehmer_innen  bei ihrer vierten Zusammenkunft Anfang Oktober beschlossen. Sie wollen sich gemeinschaftlich der Erforschung ihrer eigenen forschungsbasierten Lehrversanstaltungen im jeweiligen fachlichen Kontext widmen. Was genau passiert, wenn ich Studierende in Lehrveranstaltungen forschen lasse? Und welche Folgen hat mein Handeln als Lehrperson?

Für Neugierige, die mehr über den SoTL-Begriff erfahren möchten, hat Fokusgruppen-Moderatorin Melanie Sauer gleich zwei Lektüretipps in petto:

  1. Das Protokoll zur Fokusgruppen-Sitzung am 1.10.2014 (PDF)
  2. Eine weiterführende Literaturempfehlung: Huber, L./Pilniok, A./Sethe, R./Szczyrba, B./Vogel, M. (Hg) (2014): Forschendes Lernen im eigenen Fach. Scholarship of Teaching and Learning in Beispielen. Bielefeld: wbv, S. 19-36.

Wenn auch Sie als Hochschullehrende/r an der CAU arbeiten – und Lust auf einen interdisziplinären Austausch über Lehrveranstaltungen haben, in denen Studierende eigenständig und ergebnisoffen forschen – dann sind Sie beim nächsten Treffen der neuen Fokusgruppe Forschungsbasierte Lehre  am 29. Oktober 2014 von 16 bis 18 Uhr in der Koboldstraße 4 (PerLe) herzlich willkommen!

Diesmal wird es darum gehen, welche konkreten Fragestellungen die Fokusgruppe im Kontext der Scholarship of Teaching and Learning vertiefen möchte. Für Anmeldungen und Rückfragen steht Ihnen Melanie Sauer gern zu Verfügung!

Kontakt
Sabine Reisas
Tel.: +49 (0)431 / 880-5941
sreisas@uv.uni-kiel.de

 

Übrigens: Am 15. Januar ist Prof. Dr. Ludwig Huber von der Universität Bielefeld persönlich zu Gast an der CAU. Der Spezialist für forschungsbasierte Lehre referiert im Rahmen der Vortragsreihe Ein forschender Blick auf die Lehre just zum aktuellen Fokusgruppen-Thema: The Scholarship of Teaching and Learning.

Am 16. Januar wird Professor Huber dann der Fokusgruppe einen Besuch abstatten, um die Teilnehmer_innen bei ihren SoTL-Projekten zu beraten. Fokusgruppen-Moderatorin Melanie Sauer blickt dem Termin schon gespannt entgegen: „Ich freue mich sehr auf unseren Gast – und auf die neuen Impulse, die sich durch seinen Besuch ergeben.“

Der nächste Termin der Vortragsreihe Ein forschender Blick auf die Lehre findet bereits im November statt: Am 6. 11. widmet sich Dr. Adi Winteler von der Universität der Bundeswehr München der Frage, wie sich das Lernengagement von Studierenden steigern lässt (18-20 Uhr, CAP2, Hörsaal E).

 


forschle

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.