Gute Lehre ohne Anwesenheitspflicht?

Thementag an der Kieler Universität am 14. April

Im vergangenen Jahr wurde mit der Novelle des Hochschulgesetzes Schleswig-Holstein die Anwesenheitspflicht in Lehrveranstaltungen abgeschafft. Nach einer öffentlichen Debatte über das Für und Wider dieser Regelung will die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel am Donnerstag, 14. April, die möglichen Konsequenzen und die Umsetzung des Gesetzestextes in der Praxis diskutieren.

Quelle: Pressemeldung der CAU

thementag2

 

Gemeinsam laden das Präsidium und der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) alle Dozent_innen und Studierenden dazu ein, sich mit den Vor- und Nachteilen der Anwesenheitspflicht und mit deren Umsetzung in ihren Lehrveranstaltungen auseinanderzusetzen. Über die Mittagszeit bietet der AStA an Informationsständen in den Mensen Gelegenheit zum Meinungsaustausch. Am Abend schließlich werden ab 18 Uhr im Audimax die Ergebnisse des Tages zusammengetragen – unter anderem im Rahmen einer öffentlichen Podiumsdiskussion  mit Vertreter_innen aus der Politik, Studierenden, Lehrenden, Präsidiumangehörigen und Mitgliedern der Uni-Verwaltung.

 

 

Kernpunkt der Diskussion sei die Sorge um die Qualität der Lehre, der „das gemeinsame Diskutieren und Erarbeiten von Denk- und Arbeitsweisen in der Wissenschaft sowie das sachlogische Aufbauen von Lernangeboten zugrunde liegt“, betont Professorin Ilka Parchmann, Vizepräsidentin der CAU. Beides sei nur schwer ohne verlässliche und kontinuierliche Anwesenheit und die aktive Teilnahme der Studierenden erreichbar. Zugleich könne die Universität die Abschaffung der Anwesenheitspflicht auch als Chance begreifen, hält Paulina Spiess, Vorstand des AStA, dagegen: „Ein konstruktives Lernklima lebt vom gegenseitigen Interesse an den Themen und nicht von der Zahl an Studierenden in einem Seminar oder einer Veranstaltung. Die Arbeitsweisen von Studierenden sind unterschiedlich, sie erhalten durch die gesetzliche Regelung die Möglichkeit zum selbstbestimmten Lernen.“

Produkte wie Mind-Maps oder Verschriftlichungen von Pro- und Contra-Argumenten, die im Laufe des Thementages entstehen, präsentieren wir Ihnen im Anschluss gern auf den Seiten des »Einfach gute Lehre«-Blogs.

 

Weiterführende Informationen

Facebook-Event: www.facebook.com/events/1677093549230782/

Seit 17. März 2016 ist das neue Wissenschaftszeitvertragsgesetz in Kraft. CAU-intern aufbereitete Informationen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.