Interdisziplinäre Zugänge zur Ökonomie

Tagungsband zur Sommerakademie der Wirtschaftsphilosophie erschienen

Im Sommer 2017 hat an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel eine Sommerakademie zur Wirtschaftsphilosophie speziell für Nachwuchsforscher_innen stattgefunden. Inzwischen ist der Tagungsband des erfolgreichen studentischen Projekts erschienen, der mit interdisziplinären Perspektiven und einem breiten Themenspektrum aufwartet.

Text: Georg Schäfer
Projektteam

Nach der erfolgreichen Sommerakademie zur Wirtschaftsphilosophie 2017 in Kiel ist nun der Tagungsband „Auf philosophischer Expedition: Interdisziplinäre Zugänge zur Ökonomie“ erschienen. Im Rahmen des vom PerLe-Fond für Lehrinnovation geförderten Projekts gingen junge Forscherinnen und Forscher ganz eigenen Fragen der Ökonomie nach. Aus interdisziplinären Blickwinkeln entwickelten sie ungewöhnliche Ansätze, die experimentell Möglichkeiten im ökonomischen Feld sichtbar machen.

Entlang der gemeinsamen Ausgangsfrage – Was ist Wirtschaften? – öffnen die Autorinnen und Autoren einen jeweils individuellen Zugang zu ihrem Forschungsgegenstand und gehen auf diese Weise den fließenden Grenzen und versteckten Potenzialen der Wirtschaftsphilosophie auf die Spur.

Neben klassischen Problemstellungen wie „Was ist Arbeit?“ werden Themenfelder vom Rechtspopulismus über das Anthropozän und die Ökonomie des Rechtssystems bis zu Kafkas Ökonomieempfinden oder den wirtschaftsphilosophischen Dimensionen Nietzsches behandelt.

Der Tagungsband ist in der „Reihe Wirtschaftsphilosophie“ des Metropolis-Verlags erschienen. Mit dabei sind Beiträge von: Nicolas Weisensel, Irene Colombi, Timo Klattenhoff, Viktoria Madeleine Schrader, Georg N. Schäfer und Sören E. Schuster. Das Buch kann überall im Handel und über die Homepage des Verlags bestellt werden.

 

Weiterführende Informationen im Blog

Sommerakademie zur Wirtschaftsphilosophie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.