Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Schreibtipps von Profis

„Leinen los – gemeinsam schreiben!“: Unter diesem Motto fanden Studierende bei der „Langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ in der Unibibliothek (UB) Unterstützung im Kampf gegen Prokrastination und Prüfungsangst. Hier haben wir die wichtigsten Tipps, Tricks & Leseempfehlungen der Referenten und Expertinnen des Abends für Sie zusammengetragen.

 

2016-063-1w

 

Rund 250 Gäste waren am Donnerstag, den 3. März, laut Mitorganisatorin Frauke Michels-Grohmann in die UB gekommen, um Hilfestellungen für ihre wissenschaftlichen Schreibprojekte zu bekommen. Bereits zum dritten Mal fand die Kieler Ausgabe der bundesweiten Initiative statt – unter anderem mit Unterstützung aus dem Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe) sowie aus dem Zentrum für Schlüsselqualifikationen (ZfS) der CAU.

Bis spät in den Abend hinein konnten Studierende Workshops und Vorträge besuchen oder sich individuell in fachlichen Einzelcoachings beraten lassen.

Der Schreibtypen-Test

„Drauflosschreiber_in“ oder doch eher „Patchworkschreiber_in“? Gleich im Foyer durften die Besucher_innen der Langen Nacht den Schreibtypen-Test machen*. Die beiden Schreibprofis Wiebke Omernik und Kati Lüdecke-Röttger (PerLe) gaben ihnen daraufhin passende Tipps und unterstützende Arbeitsmaterialien an die Hand.

Die Schreibtypen im Überblick*:
IMG_2412 IMG_2411 IMG_2410 IMG_2414
Wie Sie mit spezifischen Schreibproblemen umgehen können*:
 IMG_2418  IMG_2418  IMG_2420  IMG_2415  IMG_2422  IMG_2421  IMG_2422
*angelehnt an Scheuermann, Ulrike: Die Schreibfitness-Mappe. Linde-Verlag. Wien 2011.

Tipps, Literatur- und Linkempfehlungen aus den Workshops

Von Stil- und Softwarefragen bis hin zum Umgang mit  Prüfungsängsten: Im Folgenden haben wir Hilfestellungen der Referent_innen des Abends für Sie zusammengetragen.

 

2016-063-1

Madeleine Lehmann und Jelto Weidener übten sich im Kurs „Mit Struktur ins Schreiben kommen“ im freien Schreiben. Foto: Meike Langkafel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.