Frische Ideen für eine nachhaltige Zukunft

„MakeSense Hold-Ups“ an der CAU

Innovative Workshop-Reihe zur Berufsorientierung: Im Rahmen der „MakeSense Hold-Ups“ am Zentrum für Schlüsselqualifikationen (ZfS) haben Studierende Lösungsstrategien für lokale Sozialunternehmer_innen entwickelt.

„Wie schaffen wir eine Kultur ‚Reparieren statt konsumieren‘?“ oder „Wie kann nachhaltige Zukunftsgestaltung in den Schulen verankert werden?“. Vor Fragen wie diesen standen Teilnehmer_innen der  „MakeSense Hold-Ups“, die in diesem Wintersemester am ZfS stattgefunden haben. Die Workshops unter der Moderation von Frauke Godat (Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen – PerLe) dienten der Berufsorientierung der Studierenden, brachten Kieler Sozialunternehmer_innen voran und  leisteten einen kleinen Beitrag zum sozialen oder ökologischen Wandel.

Wie das gelang, ist jetzt in einer Pressemitteilung der CAU  nachzulesen.

Berichte über die einzelnen Hold-Ups finden Sie auf den Seiten dieses Blogs:

 

makesense pm

Brainstorming mit Bildern zur nachhaltigen Zukunftsgestaltung in Schulen.

 

Weiterführende Informationen zum Thema Social Entrepreneurship erhalten Sie auch auf den Seiten des Projekts erfolgreiches Lehren und Lernen – PerLe.

 

Kontakt
Frauke Godat
Tel.: +49 (0)431 / 880-5945
fgodat@uv.uni-kiel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.