Methode: Heißer Stuhl

Perspektivwechsel & starke Argumente

Heißer Stuhl 2

Text: Ramona Dabringer

Beschreibung

Wer auf dem Heißen Stuhl sitzt, übernimmt eine vorgegebene Rolle und stellt sich aus der fremden Perspektive den Fragen der Gruppe. Probleme lassen sich so aus einem neuen Blickwinkel begreifen, gleichzeitig schulen die Studierenden ihr Argumentationsvermögen. Gerade zurückhaltenderen Menschen fällt es oft leichter, in einer Diskussion ihr Wissen zu bekunden, wenn sie dabei nicht mit der eigenen Person im Vordergrund stehen.

Inhalt und Ablauf

Es wird ein/e Moderator/in bestimmt und ein individuelles Thema vorgeben, zu dem ein Studierender den Anfang macht. Der Freiwillige nimmt auf dem Heißen Stuhl platz, ihm wird eine spezifische Rolle zugewiesen, auf die er sich kurz einstellen kann. Anschließend startet die Diskussion, in der die Kommiliton_innen dem Rollenspieler Fragen stellen dürfen, die dieser aus seiner Rolle heraus beantworten muss.

Variante

Zusätzlich kann der Rollenspieler für seine Antworten Feedback von der Gruppe erhalten. Dabei sollte die Lehrperson achtsam sein, damit die Kritik wirklich konstruktiv ausfällt.

Formalia

  • Für ein gutes Gelingen sollte die Gruppe mindestens 5 Teilnehmer_innen haben
  • Besonders geeignet sind Themen, die sich kontrovers diskutieren lassen, extreme Sichtweisen zu einem Thema bieten sich für die Rollenvorgabe daher an. Es können aber auch weniger konfrontative Situationen mit einem Heißen Stuhl simuliert werden; beispielsweise ein Bewerbungsgespräch.

 

  • Nicht zu verwechseln ist der Heiße Stuhl als Lehrmethode mit dem Heißen Stuhl, der z.B. in Anti-Agressionstrainings eine (teils umstrittene) Rolle spielt: Während es im therapeutischen Einsatz bewusst persönlich wird, geht es bei der Lehrmethode gezielt um das Einnehmen fremder Rollen zu einem vorgegebenen Sachthema.

Link zum Nachlesen und Vertiefen:

 

Weitere Inspirationen hält der Methodenpool dieses Blogs für Sie bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.