Methode: Visuelle Agenda

Orientierungshilfe und kreative Dokumentation von Seminarzielen

Kurzbeschreibung

Eine visuelle Agenda kann den Ablauf, die Dauer und das Ziel eines Seminars festhalten, gleichzeitig lassen sich mit ihrer Hilfe Regeln für die Zusammenarbeit festlegen.

 

visual

 

Ablauf

  1. Variante: Tortengraphik als Seminar-Uhr. Ein Kreis wird auf ein Flipchart gezeichnet und das Thema des Seminars in der Mitte notiert. Anschließend diskutieren die Seminar-Teilnehmer_innen die einzelnen Lernabschnitte, die im Laufe des Seminars auf sie zukommen und bringen diese in eine sinnvolle Reihenfolge. Abschließend wird die Zeiteinteilung für jedes der vereinbarten Themen am Ziffernblatt der Seminar-Uhr mit einer Markierung festgehalten.
  2. Variante: Flusslauf. Der Ablauf des Seminars wird als Flusslauf auf Flipchart-Papier oder auf dem Boden abgebildet (mit Tesakrepp am Boden befestigt). Die wesentlichen Punkte des Seminars lassen sich nun mit Beschriftungen oder Gegenständen abbilden.
  3. Variante: Roter Faden. An einem roten Seil (Wäscheleine aus dem Baumarkt) hängen A4 Blätter mit den Seminarthemen. Tipp: Wenn das Papier mit Wäscheklammern befestigt wird, lassen sich Änderungen leicht einbauen. Ein Pfeil kann das aktuelle Thema anzeigen.

 

agenda

 

 

Übrigens: In unserem Methodenpool finden Sie weitere Lehrideen im Kurzformat – lassen Sie sich inspirieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.