Schreibhemmungen überwinden – Wie ich ins Schreiben komme

Workshop – Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten 2017

Referentin: Julia Müller

In diesem Workshop ging es darum, das Schreiben der eigenen Hausarbeit mit einfachen Übungen zu beginnen. Das Schreiben aufzuschieben führt in der Regel zu noch mehr Angst vor dem leeren Blatt und endet nicht selten in unbefriedigenden Ergebnissen, die in der letzten Nacht vor dem Abgabetermin entstanden sind. Mit kleinen Übungen wurden praktische Tricks gegen Schreibblockaden ausprobiert und umgesetzt. Ziel war es, dass die Studierenden tatsächlich zielgerichtet mit dem Schreibprozess ihrer Hausarbeit beginnen können.

Materialien

Tipps der Expertin

Wenn Sie schon viele Vorarbeiten geleistet haben, aber trotzdem mit dem Schreiben nicht so recht beginnen können, eignen sich diese kleinen Übungen für den Einstieg:

 

  • Faszination/Irritation
  • das Planungsfünfeck
  • der rote Faden
  • ein Freewriting
  • vier mögliche Anfänge
  • das Puzzleschreiben
  • Mehrversionenschreiben
  • das schnelle Schreiben oder einen Fokussprint

 

Literaturtipps

  • Esselborn-Krumbiegel, Helga: Tipps und Tricks bei Schreibblockaden, Paderborn 2015.
  • Scheuermann, Ulrike: Die Schreibfitness-Mappe, Wien 2011.
  • Scheuermacher, Ulrike: Schreibdenken. Schreiben als Denk- und Lernwerkzeug nutzen und vermitteln, Opladen/Toronto 2011.

 

Online verfügbar ist das Online Writing Lab des Schreibcenters der TU Darmstadt. Dort gibt es ein Modul gegen Schreibhemmungen/Schreibunlust von den Autor/innen: Miriam Franke, Jenny Ruland, Oksana Dzeva, Kristin Heiß, Valentina Kafedjis. (01.03.2016)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.