Neues Lernen mit der „Longboard-Methode“

opencampus stellt sich vor

„Werde einzig, nicht artig!“ – mit diesem Slogan ruft das Bildungscluster opencampus dazu auf, eingetretene Pfade zu verlassen. Die gemeinsame Initiative der drei Kieler Hochschulen hilft Studierenden dabei, ihre ganz persönlichen Bildungswege zu finden. Fächerübergreifend, praxisnah – ECTS-Punkte bei Bedarf inklusive.

Text: Alexander Ohrt (opencampus)

opencampus

Obwohl Lernen Spaß machen kann, sehen das die meisten von uns anders. Lernen hört für viele irgendwann im Verlauf der Schul- und Studienzeit auf, Sinn für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit zu machen. Wir fangen an, uns davor wegzuducken. Das ist umso dramatischer, weil der radikale Systemwechsel in Form globaler Digitalisierung uns lebenslanges Lernen abverlangt.

Deshalb gibt es opencampus. Wir sind die Praxisoffensive der drei Kieler Hochschulen (CAU, Muthesius, FH). Wir wollen den Spaß am Lernen zurückbringen. Wie beim Longboardfahren.

Wer ein solches Brett sieht, spielt meistens sofort mit dem Gedanken, es einmal kurz auszuprobieren. Ab dem ersten Moment, an dem man darauf steht, beginnt man ganz automatisch etwas Neues zu lernen. Gleichgewicht, Körperbeherrschung und vor allem den Spaß am Lernen. Das Glücksmoment, eigene Fahrt aufzunehmen.

Lernabenteuer auf unbekanntem Terrain

Uns geht es darum, Studierenden dazu zu verhelfen, Lernabenteuer einzugehen, etwas Neues auszuprobieren, Fehler machen zu dürfen. Ihr kennt es vielleicht noch vom Fahrradfahren. Obwohl Ihr wieder und wieder umgefallen seid, habt Ihr nicht aufgegeben. Ihr habt zusammen mit Eurer Familie oder Euren Freunden immer weiter gelernt, es immer wieder versucht. Bis zu dem Moment, in dem es Klick macht. Niemand kann das Radfahren wieder verlernen.

Wir unterstützen Euch dabei, auf neues, unbekanntes Terrain vorzustoßen. Lernt andere Studierende kennen, die gerade dabei sind, Ihre eigenen Ideen in die Tat umzusetzen und Ihr erstes Start-Up zu gründen. Trefft unsere erfahrenen Gründer_innen, die Euch erzählen, wie viel Spaß es machen kann und welche Herausforderungen es mit sich bringt, sein eigener Chef zu sein.

opencampus-Angebote lassen sich fast in jeden Studiengang integrieren

Wir bringen Euch mit gemeinnützigen Organisationen und Unternehmen zusammen, die mit Euch an Projekten arbeiten und Euch Workshops anbieten möchten. Ihr braucht keine Vorkenntnisse und lernt innovative Methoden, wie beispielsweise Design Thinking kennen. Ihr erhaltet die Chance, Euer Wissen praktisch anzuwenden, Euch beruflich zu orientieren und Euren eigenen Weg zu gehen.

Dadurch festigt Ihr Euer neu gewonnenes Wissen und erkennt den Sinn darin, etwas neues gelernt zu haben. Unser Praxis- und Vernetzungsangebot kann in so gut wie jedem Studiengang integriert und mit Leistungspunkten vergütet werden.

Ein Gedanke zu „Neues Lernen mit der „Longboard-Methode“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.