Förderung neuer Lehrvorhaben bewilligt

PerLe unterstützt Kurzformate im Sommersemester 2020

Mit einer einmaligen Förderung vom Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe) werden Vorhaben und Kurzformate in der Lehre an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) gefördert, die (über)fachliche wissenschaftliche Diskussionen anregen, Studierenden praxisnahe Einblicke in verschiedene Disziplinen und deren Forschungsmethoden ermöglichen und dazu beitragen, dass Studierende ihre Kompetenzprofile weiter schärfen.

Text: Ann-Kathrin Wenke

Die bewilligten Vorhaben im Überblick

 

Foto: Lisei Martin

 

Die insgesamt 37 eingereichten Anträge variierten von studentischen Tagungen über Summer Schools bis hin zu Thementagen und Symposien. Eine unabhängige Jury hat die Konzepte ausführlich begutachtet. Insgesamt 15 Projekte wurden bewilligt und können im Sommersemester 2020 umgesetzt werden, darunter auch studentische Vorhaben. „Wir sind beeindruckt von der Vielfalt der eingereichten Anträge“, sagt Giovanna Putortì, Teilbereichskoordinatorin für die Prozessbegleitung bei PerLe. „Diese sind beispielhaft für das große Engagement der Lehrenden und Studierenden an der Kieler Universität und stehen für das große Potenzial der Qualitätsentwicklung in der Lehre.“

 

Die bewilligten Projekte werden im Zeitraum vom 1. April bis 30. September gefördert. Im Rahmen des Qualitätspakts Lehre vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) begleitet PerLe noch bis 2020 Projekte, die als Best Practice-Beispiele den Anstoß für innovative, zukunftsweisende Lehre geben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.