PerLe-Fonds für Lehrinnovation 2015

Einreichungsfrist am 31. Januar 2015 verstrichen

Gute Ideen voranbringen: Der Perle-Fonds für Lehrinnovation fördert CAU-Vorhaben, die als „Best Practice”-Beispiele Impulse für eine zukunftsweisende Hochschullehre geben.

birne_kiro_mohrfeldt

englisch English Version

 

Mit insgesamt 100.000 Euro fördert der PerLe-Fonds für Lehrinnovation Vorhaben, die problemlösendes Lernen in den Fokus rücken. „Wir freuen uns, mit dem Fonds die vielen guten Lehr-Ideen an der CAU unterstützen zu können – und damit wichtige Diskussionen voranzutreiben“, sagt Florin Feldmann, zuständige Teilprojekt-Leiterin beim Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe).

Der Fonds sieht Förderungen auf drei verschiedenen Ebenen vor – mit denen unterschiedliche Fördergrenzen einhergehen. Während Vorhaben auf disziplinärer Modulebene mit bis zu 5.000 Euro gefördert werden können, stehen für Vorhaben auf interdisziplinärer Modulebene bis zu 7.500 Euro bereit. Vorhaben, die die Lehrqualität eines ganzen Studiengangs weiterentwickeln oder über einzelne Studiengänge hinaus vernetzend wirken, können sogar mit bis zu 10.000 Euro gefördert werden.

Sowohl Fachschaften als auch Lehrende der CAU dürfen Fonds-Anträge einreichen. Details entnehmen Sie bitte der ausführlichen Förderbekanntmachung.

  • Die Einreichungsfrist endete am 31. Januar 2015.

Was genau bedeutet „innovativ“ im Sinne des PerLe-Fonds? Und ab wann gilt ein Lehrvorhaben als „zukunftsweisend“? Initiator_innen bereits geförderter Lehrprojekte erklären es am konkreten Beispiel.

Falls Sie weitere Inspirationen suchen, klicken Sie sich gern durch die Projekte, die bislang mit dem PerLe-Fonds für Lehrinnovation  gefördert worden sind.

Sie können sich jederzeit auch individuell beraten lassen.

Kontakt
Florin Feldmann
Tel.: +49 (0)431 / 880-2985
E-Mail: ffeldmann@uv.uni-kiel.de

2 Gedanken zu „PerLe-Fonds für Lehrinnovation 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.