Lernen durch Engagement

Service Learning: Beispielhafte Lehrprojekte an der CAU

Das Lehrformat Service Learning wird immer populärer. Dieser Beitrag präsentiert eine Auswahl guter Beispiele aus der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

wissen change co_working
zfi sl1 sl2
labor teddy hempels
schneesport studies informatik
ref-law-clinic

 

Service Learning ist ein Lehrformat und steht für Verantwortungslernen oder Lernen durch gesellschaftliches Engagement. Die Grundidee des Service Learning stammt aus den USA und wurde in den 1980er Jahren in universitäre Strukturen eingebettet.

Das Lehrformat integriert den Dienst am Gemeinwohl (Service) in den universitären Unterricht (Learning), wodurch sich theoretisches Wissen und praktische Tätigkeiten wechselseitig begünstigen sollen. Dadurch soll ein Nutzen für alle Beteiligten, hauptsächlich für die Studierenden und das Gemeinwohl entstehen. Freiwilliges Engagement Studierender wird als fester Bestandteil des Lehrcurriculums im Unterricht reflektiert.

Positive Effekte von Service Learning aus studentischer Sicht sind der Aufbau sozialer Kompetenzen, die Stärkung des gesellschaftlichen Verantwortungsbewusstseins und wertvolle Erfahrungen, die die Studierenden durch praktische Tätigkeiten insgesamt sammeln können.

Seit einigen Jahren finden Service Learning Formate auch in der Lehre an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Anwendung. Hier sind einige ausgewählte Beispiele:

 

Fachübergreifende Beispiele

Mit WISSEN SCHAFFT GUTES können Studierende nahezu aller Fachbereiche soziales Engagement mit Lernen verbinden und dabei Credit-Points erwerben. Studentische Teams arbeiten Konzepte und Lösungen für Problemstellungen gemeinnütziger Organisationen aus. Ermöglicht wird WISSEN SCHAFFT GUTES durch das Zentrum für Schlüsselqualifikationen der CAU Kiel, die FH Kiel, das nettekieler Ehrenamtsbüro, das Wissenschaftszentrum Kiel, das Nordkolleg und die Campus Business Box e.V..

How to Change the World? Wir alle haben Ideen, die Welt zu verändern. Doch wie wird aus einer Idee ein umsetzbares Projekt? Genau das lernst Du im yooweedoo Lernprogramm. Be the change you want to see!

yooweedoo ist an der Kiel School of Sustainability der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zuhause.

Studierende schaffen einen Projektraum auf dem Campus für Engagement: Der IMPULS Coworking Space bietet Studierenden Freiraum zum Gedanken spinnen, Kontakte knüpfen und Projekte starten. PerLe unterstützt das IMPULS-Projektteam mit Mentoring, fachlichem Knowhow und Workshops.

Ob selbstorganisierte Studienprojekte, campusbezogene Bildungsvorhaben oder studentische Seminare: Das Modul „Studentische Bildungsinitiativen“ am Zentrum für Schlüsselqualifikationen (ZfS) bietet Raum für freie Ideen und eigenmotivierte Lernwünsche von Studierenden. Das heißt die Studierenden bestimmen Inhalte, Strukturen und Ziele des Vorhabens selbst. Hier ein Beispiel von Studierenden der Philosophie im Sommersemester 2015 – der Blogartikel beinhaltet auch ein Beispiel-Antrag und die Prüfungskriterien für das Modul.

Kern von „Do it!“ sind die Mitarbeit in einer selbst ausgewählten sozialen Einrichtung im Umfang von 40 Stunden und dazu begleitende Veranstaltungen am Zentrum für Schlüsselqualifikationen (ZfS) zur Vorbereitung und Reflexion. Durch den Kontakt und Austausch mit Menschen in schwierigen, betreuten oder benachteiligten Lebenssituationen erfahren die Teilnehmenden eine „Horizonterweiterung“, die sie in ihrer eigenen sozialen Entwicklung voranbringt. Dies ist ein ganzheitliches Lernen mit Herz, Kopf und Hand im realen Leben. Ziel von „Do it!“ ist letztlich die die Förderung und Stärkung der personalen, sozialen und kommunikativen Kompetenzen.

 

Beispiele fürs Lehramt

Das Zentrum für Lehrerbildung der CAU (ZFL) hat eine ganze Reihe von Service Learning-Veranstaltungen im Angebot, die als Leistungsnachweis mit einem Zertifikat belohnt werden. Zwei Beispiele sind die Zertifikate Deutsch als Zweitsprache (DaZ) und Erlebnispädagogik. Beide Kurse setzen auf eine Lehr- und Lernstrategie, die (bürgerschaftliches) Engagement mit Instruktionen und Reflexionen verknüpft, um so eine intensive Lernerfahrung zu schaffen.

Eine Kooperation der Arbeitsgruppe Didaktik der Geographie und des Zentrums für Lehrerbildung (ZFL) ermöglicht Lehramtsstudierenden der CAU praxisnahe Einblicke in den Lernbereich Globale Entwicklung. In fachübergreifenden Teams erarbeiten die Studierenden Unterrichtskonzepte und Projektideen im Kontext Nachhaltiger Entwicklung und globales Lernen und setzen diese an Partnerschulen um.

 

Fachspezifische Beispiele

Unter der Tandem-Leitung von Prof. Dr. Manfred Wegner und Andreas Märzhäuser am Institut für Sportwissenschaft haben angehende Lehrerinnen und Lehrer die Bedeutungen und Herausforderungen inklusiven Lernens erlebt.

Vom Konzept bis zur Versuchsanleitung: Student_innen der Biochemie haben ein zweitägiges Schülerlabor organisiert. 16 Oberstufenschüler_innen aus Schleswig-Holstein durften an der CAU in die Schuhe von Biochemikern schlüpfen – und experimentieren, bis es leuchtet.

Im Rahmen der Aktion der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd) organisieren Medizinstudent_innen seit mehreren Jahren Teddybärkrankenhäuser in Kiel. Studierende verarzten in diesem Projekt gemeinsam mit Kindern deren Plüschtiere, wodurch ihnen schon frühzeitig die Angst vor Ärzten und vor dem Krankenhausgeschehen genommen werden soll.

Bei einem gemeinsamen Medienprojekt des Zentrums für Schlüsselqualifikationen (ZfS) und des Magazins HEMPELS haben 21 Kieler Studentinnen und Studenten Artikel über besondere Menschen und ungewöhnliche Momente geschrieben.

Studierende realisieren in einem Java-Praktikum, in dem die Programmiersprache neu erlernt wird, zum Thema Smartphone- und Tabletprogrammierung bestimmte Anwenderprojekte aus einem gemeinnützigen Bereich.

Eine Gruppe Kieler Jura-Studierender gründet zurzeit eine „Law Clinic“ – eine Einrichtung, in der schon Juristen in Ausbildung rechtlich beraten dürfen. Rat­su­chen­de sollen in der „Law Clinic“ kostenlos nied­rig­schwel­lige Rechts­hilfe erhalten, und Stu­die­ren­de kön­nen er­lern­tes Wis­sen prak­tisch an­wen­den.

Weitere Informationen…

… hält fortlaufend aktuell die Blogrubrik zum Thema Service Learning für Sie bereit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.