Sommerakademie zur Wirtschaftsphilosophie

Jetzt um einen der 15 kostenlosen Teilnehmer_innen-Plätze bewerben!

Eine studentische Initiative aus dem Master-Programm „Praktische Philosophie der Wirtschaft und Umwelt“ lädt Studierende und Promovierende dazu ein, vom 27. bis zum 31. Juli 2017 an der Kieler Sommerakademie zur Wirtschaftsphilosophie teilzunehmen. Das forschungsorientierte Programm verspricht abwechslungsreiche Diskussionen und kreative Reflexionsprozesse mit Gastreferent_innen aus der Wissenschaft. Wer teilnehmen möchte, kann sich ab sofort um einen der 15 TeilnehmerInnen_Plätze bewerben – kostenlose Unterkunft, Verpflegung und Abendprogramm inklusive.

Während eines Zeitraums von fünf Tagen will die studentische Initiative mit Studierenden und Expert_innen aus verschiedenen philosophischen Fachbereichen die Möglichkeit einer sich im Entstehen befindenden Wirtschaftsphilosophie erkunden.

Aber warum eigentlich Wirtschaftsphilosophie?

Während ökonomische Themen flächendeckend in der medialen Öffentlichkeit diskutiert werden, findet der fachliche philosophische Diskurs maßgeblich im Bereich der Wirtschaftsethik statt. Eine grundlegende Beschäftigung der Philosophie mit der Ökonomie, die das Wirtschaften selbst in den Fokus nimmt und aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet, ist selten. Genau diesem philosophischem Interesse wird die Sommerakademie zur Wirtschaftsphilosophie nachgehen und zudem danach fragen, in welchem Verhältnis der theoretische Diskurs zur Praxis steht.

Konzept

Das Angebot der Sommerakademie zur Wirtschaftsphilosophie richtet sich an Studierende und Promovierende, die einen Schritt hinter die aktuelle Debatte an der Schnittstelle zwischen Philosophie und Wirtschaft treten wollen. Für die Sommerakademie hat das Organisationsteam bewusst eine freie und offene Form des Arbeitens gewählt. Für jeden Arbeitsblock ist ein Experte zu Gast, der mit einem kurzen Impulsvortrag in das Thema einführt. Im Anschluss erarbeiten die Teilnehmenden in einem kreativen Prozess des philosophischen Diskutierens und Reflektierens neue Perspektiven und Erkenntnisse im Bereich der Wirtschaftsphilosophie.

Block I: Ökonomische Dimensionen in der Literatur. F. Dostojewski: Schuld und Sühne t.b.a.

Block II: Was ist Wirtschaften, warum wirtschaften? Grundlinien der philosophischen Ökonomik. Dr. Wolf Dieter Enkelmann

Block III: Wirtschaften und Praxis – Perspektiven der Praktischen Philosophie. Prof. Dr. Henrik Hansen

Unterkunft

Die Sommerakademie findet in der Villa 78 der Hermann Ehlers Akademie in Kiel statt. Als Unterkunft für die Teilnehmenden stehen Einzelzimmer mit eigenem Bad im Gästehaus der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein zur Verfügung.

Bewerbung

Was Teilnehmenden geboten wird: Kostenlose Unterkunft und Verpflegung, forschungsorientiertes Programm, Abendveranstaltungen, Möglichkeiten zur Mitgestaltung der Wirtschaftsphilosophie.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen: kurzer CV, Essay (1-2 Seiten) zur Frage: Was ist Wirtschaften?

Im Bewerbungsprozess vergibt die Jury aus ForscherInnen im Bereich der Wirtschaftsphilosophie fünfzehn TeilnehmerInnen-Plätze. Die beste Bewerbung erhält ein Stipendium zur Finanzierung der Reisekosten. Im Rahmen des Stipendiums werden Reisekosten von bis zu 200 € übernommen.

Bewerbungsunterlagen und weiterführende Fragen nehmen wir gerne über info@gfwp.eu entgegen.

Dieses Projekt wird mit dem PerLe-Fonds für Lehrinnovation gefördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.