Mehr Qualität in Studium und Lehre

Startschuss für allgemeine Studierendenbefragung 2018

Selbst mitbestimmen und die Qualität des Studiums und der Lehre an der CAU unmittelbar beeinflussen: Die Studierendenbefragung 2018 ist gestartet. Auf Grundlage des studentischen Feedbacks werden die Studiengänge an der Kieler Universität weiterentwickelt. Eine Einladung finden jetzt alle Studierenden der CAU in ihrem Stu-Mail-Posteingang.

Text: Tobias Kirschner
Qualitätsmanagement der CAU

 

Foto: Jürgen Haacks / Uni Kiel

 

Wer sich rund fünfzehn Minuten Zeit nimmt, um den Online-Fragebogen auszufüllen, kann selbst mitbestimmen, wie es mit Studium und Lehre an der Kieler Universität weitergeht. Die zentrale Befragung zur „allgemeinen Studierbarkeit an der CAU“ ist neben den Evaluationen einzelner Lehrveranstaltungen das wichtigste Feedback-Instrument für Studierende: Die Ergebnisse werden in einem fachinternen Evaluationsverfahren genutzt und fließen dadurch direkt in die Verbesserung und Weiterentwicklung der Studiengänge ein.

Seit infolge des Bologna-Prozesses Systemakkreditierungen und Qualitätsmanagements an deutschen Hochschulen verbindlich eingeführt worden sind, verfolgt die CAU einen dialogorientierten Ansatz, was die Qualitätsentwicklung von Studium und Lehre anbelangt. Zu diesem Zweck werden die Befragungsergebnisse nicht nur an die Verantwortlichen in den einzelnen Fächern weitergereicht. Das Qualitätsmanagement der CAU bereitet die Daten auch in einer Weise auf, die die studentische Sicht auf die Stärken und Schwächen der einzelnen Studiengänge greifbar macht. Auf dieser Grundlage entwickeln Lehrende und Studierende im fachinternen Austausch anschließend gemeinsam konkrete Ansätze für eine Verbesserung von Studium und Lehre.

Beteiligung hilft Studierenden und Lehrenden

Die Ergebnisse der Studierendenbefragungen sind nicht ohne Weiteres zu interpretieren. Sie müssen in den fachlichen Kontext und den aktuellen Entwicklungsstand der Studiengänge eingeordnet werden. Es gilt, die Balance zwischen detailreichen Einzelaussagen und übergeordneten Vergleichswerten zu halten. Um die wichtigsten Handlungsbedarfe zu identifizieren, benötigt das Qualitätsmanagement ein möglichst repräsentatives Meinungsbild – und daher auch eine möglichst breite Beteiligung der Studierenden. „Deshalb möchten wir alle Lehrenden als Multiplikatoren gewinnen, um auf unsere Befragungen hinzuweisen“, sagt Julia Jetter vom Qualitätsmanagement der CAU. „Bitte geben Sie in Ihren aktuellen Lehrveranstaltungen folgende Informationen an Ihre Studierenden weiter.“:

Die Studierendenbefragung 2018 ist gestartet; auf Grundlage des Feedbacks der Studierenden werden die Studiengänge an der Kieler Universität weiterentwickelt. Eine Einladung finden alle Bachelor- und Masterstudierenden in ihrem Stu-Mail-Posteingang. Weitere Informationen und Ergebnisse der letzten Befragungsjahre gibt es unter uni-kiel.de/qm.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.