»Transition Universities« – Universitäten im Wandel

Kieler Studentin entwickelt Nachhaltigkeits-Empfehlungen für die CAU

In Anbetracht der komplexen Herausforderungen sind Bildungseinrichtungen – insbesondere Universitäten – in der Verantwortung, nachhaltige Entwicklung zu fördern und an der Gestaltung einer nachhaltigeren Welt aktiv mitzuwirken. Aber wie kann das gelingen? Wie kann Nachhaltigkeit als umfassendes Konzept in Lehre, Forschung und ins betriebliche Management an Universitäten integriert werden?

Text: Franziska Müller (Absolventin im Master Umweltgeographie)

Um diesen Fragen in meiner Masterarbeit mit dem Titel „Sustainable Universities“ auf den Grund zu gehen, reiste ich nach Schottland und besuchte drei Universitäten, die sich zum Ziel gesetzt haben, nachhaltiger zu werden. Das Besondere an den Universitäten Heriot-Watt, Edinburgh und St Andrews ist der Ansatz, den sie gewählt haben. Sie haben das Konzept der Transition Towns auf Universitäten übertragen und nennen sich Transition Universities. Die Transition Town Bewegung wurde 2006 vom Briten Robert Hopkins gegründet und strebt danach die Widerstandskraft (Resilienz) der Gemeinschaften gegenüber den Folgen des Klimawandels und den ökonomischen Krisen und Instabilitäten zu stärken. Außerdem sollen die Regional- und Lokalwirtschaft gestärkt und die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern reduziert werden. Der Großteil von Transition Towns oder Cities befindet sich in Großbritannien, aber auch in Australien, Kanada, den USA und Deutschland hat die Bewegung Anklang gefunden.

Logo Transition University St Andrews 2

Bei meinem Forschungsbesuch wollte ich herausfinden, welche Erfahrungen die Transition Initiativen an den schottischen Universitäten gemacht haben und ob sich der Transition Ansatz auch für die CAU eignet. Die Transition Initiativen möchten die Studierenden und Mitarbeiter stärker für Themen wie Klimawandel und Ressourcenverbrauch sensibilisieren und sie dazu anregen den eigenen Umgang mit Ressourcen zu reflektieren. Angesichts der voranschreitenden Klimaveränderungen und der zunehmenden Umweltzerstörung fühlen sich viele Menschen machtlos. Diesem Gefühl setzen die Transition Initiativen Informationen, Anregungen und Projekte entgegen, mit denen jeder einzelne einen positiven Beitrag leisten kann. Beispielsweise gemeinsames Gärtnern in den universitären Community Gardens, Fahrradverleihsysteme, Energiespartipps, nachhaltige Einkaufsmöglichkeiten oder auch Re-Use, Repair and Upcycling Projekte.

The Big Green Fayre St Andrews Freshers Week Sep. 2013Ernten im Community Garden St Andrews

20 Thesen zur Nachhaltigkeit in Lehre, Forschung & Management (pdf)

In leitfadengestützten Interviews mit Mitarbeitern der drei Transition Initiativen wurde deutlich, dass Bottom-up Ansätze wie die Transition Projekte wichtig sind, um eine intensivere Auseinandersetzung mit Nachhaltigkeit an einer Universität in Gang zu bringen und nachhaltigere Verhaltensmuster von Studierenden und Mitarbeitern zu fördern. Zwar führt umfangreiches Wissen über umweltschädliches Verhalten leider nicht auf direktem Weg zu nachhaltigerem Handeln, aber die Transition Gruppen versuchen die Diskrepanz zwischen Umweltbewusstsein und Umweltverhalten Schritt für Schritt zu verkleinern. Gerade der Austausch mit anderen Interessierten und die gemeinsamen Aktivitäten haben vielen Studierenden und Mitarbeiter an den schottischen Universitäten den nötigen Anstoß gegeben, die eigenen Denk- und Handlungsmuster zu hinterfragen und zu verändern.

möwe

Für die Universität Kiel habe ich in meiner Masterarbeit auf Grundlage der Literatur und der empirischen Untersuchung  Handlungsempfehlungen (20 Thesen_pdf) entwickelt, die einen Beitrag dazu leisten sollen, dass Nachhaltigkeit langfristig zu einem integralen und selbstverständlichen Bestandteil von Lehre, Forschung und betrieblichem Management an der Christian-Albrechts-Universität wird. Universitäten stehen in der Verantwortung den Studierenden nicht nur Wissen, sondern auch die Fähigkeiten und Kompetenzen zu vermitteln, die sie bedürfen, um gesellschaftliche Veränderungsprozesse zu verstehen und an der Gestaltung einer nachhaltigeren Zukunft aktiv mitzuwirken.

Eine kleine Auswahl spannender Transition Projekte & Initiativen aus Kiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.