Videobasierte Unterrichtsanalyse

Lehren lernen mithilfe von Unterrichts-Mitschnitten

Fachdidaktische Theorie praxisnah reflektieren: Angehende WiPo-Lehrer_innen können an der CAU schulische Interaktions-, Kommunikations- und Urteilsbildungsprozesse ab sofort anhand realer Unterrichtsvideos analysiern.

Text: Felix Hempe

Im Rahmen des von Perle geförderten Projektes Videobasierte Unterrichtsanalyse entstanden in den vergangenen Monaten unter der Leitung von Herrn Dr. Meyer-Heidemann eine Reihe von Videos, die Veranstaltungen für Didaktik im Fach Wirtschaft/ Politik ab dem kommenden Semester zum Einsatz kommen sollen. Für das Projekt fanden sich verschiedene Schulen und Lehrkräfte in Flensburg und Heikendorf, die bereit waren ihren Unterricht filmen zu lassen und das entstandene Material zur Lehranalyse für die Studierenden frei zu geben.

Neben der Analyse des Unterrichts auf schulische Interaktions-, Kommunikations- und Urteilsbildungsprozesse, wird es den Studierenden so möglich sein, zwischen Unterrichtsformen die auf dem Einsatz neuer Medien und moderner Technik basieren und jenen bei denen herkömmliche Techniken zum Einsatz kommen zu vergleichen. Hierzu boten sich insbesondere die Flensburger Lehrkräfte an, die in ihren Klassen derzeit die Möglichkeit einer Vergleichssituation bieten, da vor Ort verschiedene neue Techniken getestet werden.

Transkripte & Bild-in-Bild-Montage

Das für die fachdidaktischen Veranstaltungen des Master of Education aufbereitete Material versetzt die Studierenden in die Lage – durch Bild-in-Bild-Montage – synchron sowohl Lehrkraft als auch die zu unterrichtenden Schüler im Blick zu haben. Zusätzlich wird es möglich sein die Interaktions-, Kommunikations- und Urteilsbildungsprozesse per Transkription mitlesen und somit über einen zweiten Informationskanal verfolgen zu können.

Wer nicht im Klassenraum sitzt, kann kaum näher an der Praxis die eigene fachdidaktische Theorie studieren und reflektieren, somit sind die Videos ein großer Zugewinn für die Ausbildung der Kieler Lehramtsstudierenden.

Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich bei den Lehrkräften und Schülern, die freiwillig am Projekt teilgenommen haben und für die Unterstützung der eLK.Medien ohne deren technische Unterstützung das Projekt auf diese Weise nicht hätte realisiert werden können.

Dieses Lehrprojekt wurde mit dem PerLe Fonds für Lehrinnovation gefördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.