Studentische Webserien feiern Leinwanddebüts

Projektseminar: Treatment entwickeln, Folgen produzieren & online einbetten

Studierende der Medienwissenschaften haben in einem Projektseminar eigene Webserien entwickelt. Nach einer theoriegeleiteten Vorbereitungsphase im Sommersemester 2018 sind im Rahmen eines Praxismoduls im Wintersemester 18/19 fünf Serien-Formate unterschiedlichster Gattungen und Genres entstanden. Am Mittwoch, 17. April 2019, feiern die Webserien im Kino der Kieler Pumpe Premiere.

 

Die 23 Studierenden haben nicht nur die Plots für ihre Webserien selbst entwickelt, erste Folgen abgedreht und geschnitten – auch zielführende Konzepte für die Einbettung der Serien ins Internet zählten zu den Seminaranforderungen. Dabei spielte der hohe berufspraktische Bezug der durch den PerLe-Fonds für Lehrinnovation geförderten Lehrveranstaltung für den Dozenten Prof. Dr. Markus Kuhn eine zentrale Rolle:  Die Studierenden sollten ein audiovisuelles Produkt in einer innovativen medialen Gattung produziern, „das die digitale Medienkultur der Gegenwart konzeptuell auf allen Ebenen der Produktion, Distribution und Vermarktung mitdenkt“, umreißt Kuhn diesen Aspekt seines Lehrvorhabens bereits im Förderantrag.

Die Premiere der Webserien findet allerdings ganz klassisch als Kinovorführung in der Kieler Pumpe statt: am 17. April um 19:00 Uhr. Weitere Termine: 24. und 30. April, 20:30 Uhr. Eintritt: 7 Euro.

 

Weiterführende informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.