Weltengarten Kiel

Globales Lernen im Botanischen Garten der CAU

Im Botanischen Garten der Uni Kiel soll ein neues Bildungsprogramm entstehen, das sich an den Grundgedanken des Globalen Lernens orientiert: der „Weltengarten Kiel“. Aktuell werden MitstreiterInnen gesucht, die Lust haben, eigene Ideen, eigene Lernangebote oder ihr organisatorisches Talent einzubringen.

Text: Heike Hackmann (Projektleitung)

Globales Lernen verbindet einen pädagogischen und einen inhaltlich-politischen Anspruch. Es ist einer nachhaltigen Entwicklung verpflichtet, d.h. es soll auf pädagogischem Feld eine sozial gerechte und ökologisch tragfähige weltweite Entwicklung unterstützen. Dazu vermittelt es den Menschen – jungen wie älteren – Kenntnisse und Fähigkeiten, die sie brauchen, um selbst eine solche Entwicklung mitzugestalten. In dem didaktischen Dreisprung ERKENNEN – BEWERTEN – HANDELN fordert es die Lernenden heraus, sich mit aktuellen Problemen und Anforderungen auseinander zu setzen, Zusammenhänge zu hinterfragen und verstehen, ihre eigene Rolle und Verantwortung zu reflektieren und Wege für eine Verbesserung der Situation allein und zusammen mit anderen zu entwickeln und umzusetzen.

botanisch

Foto: Jürgen Haacks

Der Botanische Garten der Kieler Universität eignet sich sehr gut für die Umsetzung von Angeboten des Globalen Lernens. In ihm lassen sich viele Themen bearbeiten, die in einer globalen nachhaltigen Entwicklung eine Rolle spielen: Welternährung, Welthandel, nachwachsende Rohstoffe und daraus gefertigte Produkte, Artenvielfalt und Artenschutz (Biodiversität) oder der Klimawandel und seine Folgen. Pflanzen, die bei uns nicht unter Freilandbedingungen gedeihen aber für das jeweilige Thema relevant sind, stehen vor Ort zur Veranschaulichung zur Verfügung. Sie unterstützen die ganzheitliche Betrachtung und fördern einen dauerhaften Lernerfolg. Mindestens genauso wichtig ist aber, dass die besondere Atmosphäre des Botanischen Gartens mit seinen Gewächshäusern und den darin kultivierten, exotischen Gewächsen ein erinnerungswürdiges Erlebnis erzeugt, das Lernmotivation und Lernerfolg positiv beeinflusst.

gewächshäuser

Foto: Jürgen Haacks

Zusammen mit Studierenden der Christian-Albrechts-Universität Kiel und Partnern aus dem Umfeld der Universität, aus Vereinen und Verbänden, Unternehmen und öffentlichen Institutionen wollen Bildungsangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene entwickelt und durchgeführt werden.

Ein Trägerkreis soll das Programm mitgestalten und unterstützen, damit es dauerhaft im Botanischen Garten etabliert werden kann. Viele Formen der Mitwirkung sind möglich.

Kontakt:
Heike Hackmann (Projektleitung)
Tel.: 0431 / 38 049 08
Mail: info@oekopartner-kiel.de

 

Das Projekt wurde initiiert vom Verein Forum – Kieler Zentrum für AusländerInnen und Dritte Welt e.V. und wird finanziell unterstützt durch die BINGO! – Projektförderung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.