Wissenschaft mit Popcorn ade

Die „Vorlesung mal anders“ verabschiedet sich – für immer!

Tschüß Kinostimmung im Hörsaal: An diesem Donnerstag, 3. Juli, findet die finale „Vorlesung mal anders“ statt. Die interdisziplinäre Reihe zu populärkulturellen Themen hatte sich längst etabliert – der Abschied fällt schwer.

Am Donnerstag, 3. Juli, findet die letzte Vorlesung mal anders statt – die allerletzte! Fünf Semester lang hatte die Veranstaltungsreihe popkulturelle Themen aus ungewöhnlichen Blickwinkeln beleuchtet. Vor dicht besetzten Bänken hielten interdisziplinäre Dozent_innen-Teams Zwiesprache über Star TrekAlien oder Breaking Bad. Auf den Hörsaal-Tischen: Popcorn, Bier und Bionade. Doch damit ist jetzt Schluss.

Die Veranstalter Gerrit Lembke und Ingo Irsigler sagen „Goodbye“: „Leider haben wir weder die Zeit noch die Mittel, die Vorlesung mal anders fortzuführen.“

Goodbye

Am 3.7. setzen die beiden Medienwissenschaftler den Schlusspunkt, indem sie zu den Anfängen des Lehrprojekts zurückkehren: Action-Welten ist zugleich das Abschluss-Thema der aktuellen Parallelwelten-Reihe und eine Rückbesinnung auf die allererste Vorlesung mal anders unter dem Titel  Action!. Diesmal werden Lembke und Irsigler sich ihrem gemeinsamen Buch widmen: Actionkino. Moderne Klassiker des populären Films. Ihnen gebührt ein volles Haus. Weitersagen.

Action-Welten (Ingo Irsigler, Willem Strank, Gerrit Lembke)
Donerstag, 3. Juli
18:15 – 19:30 Uhr

Audimax H

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.