yooweedoo Ideenwettbewerb 2018 startet

Nachhaltige & gesellschaftlich engagierte Projekte gesucht

Unter dem Motto „be the Change you want to see“ unterstützt der yooweedoo Ideenwettbewerb Menschen, die die Welt verbessern wollen, bei der Gründung von ökologisch und sozial nachhaltigen Projekten, Organisationen und Unternehmen. Es stehen insgesamt 50.000 Euro Preisgelder bereit; bis zum 1. Februar 2018 (12 Uhr) können Projektanträge eingereicht werden.

Innovative Ideen für neue Vorhaben gesucht, …

  • … die zu einer nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft beitragen;
  • … die einen klar beschriebenen gesellschaftlichen Nutzen bewirken;
  • … die ambitionierte Ziele mit einer umsetzungsfähigen Strategie verbinden;
  • … die ein tragfähiges Finanzierung- bzw. Geschäftsmodell haben;
  • … die überwiegend in Deutschland durchgeführt werden (Think Global – Act Local).

Projektideen sind zu allen Aspekten nachhaltiger Entwicklung willkommen, zum Beispiel aus den Themenfeldern Umwelt, Gesellschaft, Klimaschutz, Bildung, Kultur oder Ernährung.

Projekte sollen zum Einsendeschluss nicht älter als zwei Jahre sein und sollen von den Antragstellerinnen und Antragstellern eigenverantwortlich durchgeführt werden.

 

Bevorzugt unterstützt der Wettbewerb Vorhaben, …

  • … die über die sechsmonatige Projektphase hinaus einen gesellschaftlichen Nutzen erzielen wollen und dazu wachstumsfähige finanzielle und organisatorische Strukturen aufbauen.

 

Einsendeschluss

1. Februar 2018 um 12.00 Uhr

 

Wer kann am Wettbewerb teilnehmen?

  • Bewerbungen können nur von Teams eingereicht werden. Bewerbungen einzelner Personen sind nicht zulässig.
  • Jede Bewerbung wird von zwei verantwortlichen Antragstellenden eingereicht.
  • Die Antragstellenden müssen ihren Hauptwohnsitz in Deutschland haben.
  • Die Antragstellenden müssen mindestens 18 Jahre alt sein.
  • Jede Antragstellerin / jeder Antragsteller kann nur einen Antrag einreichen.
  • Teams, die im yooweedoo Ideenwettbewerb des Vorjahres bereits eine Projektförderung erhalten haben, können sich erneut bewerben, wenn sie zur Verstetigung ihres Projekts einen Verein, ein Unternehmen oder eine Genossenschaft gründen wollen und das neue Vorhaben eine signifikante inhaltliche Weiterentwicklung beinhaltet.

 

Bewerbung

Zur Bewerbung müssen die folgenden Unterlagen eingereicht werden:

  • ein Projektkonzept im „yooweedoo Format für Projektkonzepte 2018“. Die Vorlage lässt sich wie folgt von der Zukunftsmacher-Plattform herunterladen:1. Registrierung (registrieren und dann Registrierungs-Email bestätigen)
    2. Zum Kurs „Changemaker MOOC (deutsch)“ gehen
    3. Lektion 1 zur vierten Unit „Das yooweedoo-Format für Projektkonzepte“ anwählen
    4. Am Fuß der Seite die Datei „yooweedoo-Format für Projektkonzepte 2018“ herunterladen https://zukunftsmacher-plattform.org
  • ein Video von maximal 100 Sekunden Länge, in dem das Vorhaben in einem Elevator Pitch vorgestellt wird; das Video muss mit einem eigenen Konto des Teams bei YouTube hochgeladen werden.
  • ein Foto des Teams
  • Kopien von Personalausweis oder Reisepass von beiden Antragstellenden

 

Studierende müssen zusätzlich die folgenden Unterlagen einreichen:

  • Zum Einsendeschluss gültige Studienbescheinigungen beider Antragstellenden

 

Ggf. zusätzlich einzureichen:

  • Nachweis des Hauptwohnsitzes beider Antragstellenden, falls der nicht aus dem Personalausweis ersichtlich ist.

 

Projekt einreichen:

Die Bewerbung ist ausschließlich über die online-Plattform des Wettbewerbs bis zum 01.02.2018 um 12 Uhr möglich. Die Plattform wird eine Woche vor dem Einsendeschluss freigeschaltet.

https://wettbewerb.yooweedoo.org

 

Verfügbare Preisgelder

Die Preisgelder im Ideenwettbewerb werden von den yooweedoo-Partnern für festgelegte Personenkreise und Projektthemen zur Verfügung gestellt. Bitte prüfen Sie vor der Bewerbung auf der folgenden Liste, ob für Ihr Vorhaben geeignete Mittel verfügbar sind.

Die Liste kann bis zum Einsendeschluss noch erweitert werden, wenn Partner weitere Mittel zur Verfügung stellen.

  • Studierende und Doktoranden an deutschen Hochschulen können sich beteiligen mit allen Vorhaben, die den oben genannten Kriterien genügen.
  • Bürgerinnen und Bürger mit Hauptwohnsitz in Deutschland können sich beteiligen mit allen Vorhaben, die den oben genannten Kriterien genügen und die zum Schutz der Umwelt beitragen.
  • In der Preiskategorie „GrünPreneur“ können Studierende sowie Büger und Bürgerinnen in Schleswig-Holstein gefördert werden, die ein Projekt auf dem Gebiet Energie und Klimaschutz mit gesellschaftlichem Mehrwert und Umsetzungsschwerpunkt in Schleswig-Holstein durchführen wollen.

Für den Ideenwettbewerb 2018 stehen 50.000 Euro Preisgelder bereit.

 

Was bietet der Wettbewerb?

  • Zuschuss zu den Projektkosten bis zu einer Höhe von 2.000 Euro.
  • Teilnahme am yooweedoo Summer Camp auf Sylt (01.-04. Juni 2018).
  • Beratung und Unterstützung beim Marketing für die geförderten Vorhaben.

 

Vergabe der Preisgelder

Über die Vergabe der Preisgelder entscheidet eine Jury.
Die Preisträger werden am 20. März 2018 bekannt gegeben.

 

Publikumspreis

Kandidaten für den Publikumspreis in Höhe von 1.000 Euro werden über eine online-Abstimmung nominiert.

Start des Onlinevotings: Montag 12. 02. 2018
Ende des Onlinevotings: Montag 05. 03. 2018


Verpflichtungen der Preisträger*innen

Mit der Annahme der Preisgelder verpflichten sich die Preisträger*innen…

  • ihr Vorhaben nach der Auszahlung des Preisgeldes als 6-monatiges Projekt durchzuführen;
  • am yooweedoo Summer Camp auf Sylt teilzunehmen.

Vor Auszahlung der Preisgelder wird eine schriftliche Fördervereinbarung getroffen.


Förderer des Ideenwettbewerbs

Wir bedanken uns bei unseren Partnern für die Bereitstellung der Preisgelder im yooweedoo Ideenwettbewerb:

  • Deutsche Bundesstiftung Umwelt
  • Landesregierung Schleswig-Holstein
  • Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein GmbH (EKSH)
  • Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

 

(Ausschreibung in der Fassung vom 10.10.2017, Änderungen vorbehalten)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.