Good Practice aus Kiel

Sie sind neugierig auf inspirierte Lehr-Ideen aus Kiel? Viel Spaß beim Stöbern!


Studierendenteam organisiert wissenschaftliche Tagung

Mit Gestaltungsspielraum, Eigenverantwortung & Motivation zum Lernerfolg

Ein halbes Jahr Planungsphase für eine Tagung zum Thema Regionalgeschichte: Was dem studentischen Organisationsteam zunächst als großzügiges Zeitfenster erschien, erwies sich rasch als knapp bemessener Zeitrahmen. Dennoch ist es den vier Studierenden gelungen, ihre Tagung im vergangenen Winter erfolgreich über die Bühne zu bringen. Den Weg dorthin beurteilen sie rückblickend als „professionellen und produktiven Prozess“ – und haben inzwischen sogar einen selbstverfassten wissenschaftlichen Tagungsbericht veröffentlicht. weiterlesen


Bild und Sprache – Sprache und Bild

Lehr-Lern-Experiment verknüpft Kunst(geschichte), Germanistik & Didaktik

Parallel konzipierte Lehrveranstaltungen unterschiedlicher Disziplinen treten miteinander in Dialog: Das ist die Kernidee eines Lehr-Lern-Experiments, das sechs Lehrende der CAU im Wintersemester 2017/18 gemeinsam wagen. Zusammen mit ihren Studierenden wollen sie dabei in innovativ gestalteten Lernszenarien das Wechselverhältnis zwischen den Medien Bild und Sprache ausloten. weiterlesen


Forschen und Programmieren im Team

„Studentische Projektgruppen in der numerischen Ingenieurmathematik“

Forschungsbasierte Programmierprojekte statt schriftlicher Aufgaben von beschränktem Umfang: Inspiriert durch ein Berliner Lehrkonzept haben die Kieler Informatiker Prof. Dr. Thomas Slawig und Prof. Dr. Steffen Börm das Modul „Numerische Mathematik in den Ingenieurwissenschaften“ umgestrickt. weiterlesen


Das Reallabor – Impressionen einer Forschenden

Eine Pilotveranstaltung des Projekts erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe)

„Ein Reallabor – und was genau ist das?“ – Diese Frage durfte sich eine Kieler Studentin im Laufe des Sommersemesters 2017 jedes Mal anhören, wenn sie vom gleichnamigen Seminar berichtete. Um die spannende Form des Forschens im Reallabor ein wenig zu erklären, teilt sie in diesem Artikel ihre Eindrücke. weiterlesen


Einblicke & Praxistipps zur Flüchtlingsberatung

Refugee Law Clinic Kiel: Studierende veranstalten Workshopreihe

Die rechtliche Ausbildung ist geschafft, die Vorlesung im Asylrecht liegt hinter den Mitgliedern der Refugee Law Clinic Kiel (RLCK). Jetzt soll es losgehen: kostenlose Rechtsberatung von Studierenden für Geflüchtete! Aber wie führt man eigentlich so ein Mandantengespräch? Und welche psychologischen oder kulturellen Besonderheiten sind zu beachten? Um diese Fragen zu beantworten haben die Mitglieder der RLCK mit Unterstützung durch das Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe) eine Veranstaltungsreihe organisiert. weiterlesen


Unterricht für die Generation Youtube

Nachhaltigkeit mit Filmen vermitteln

Videos auf dem Smartphone gehören für viele Jugendliche selbstverständlich zum Alltag. Das machten sich Lehramtsstudierende der Fächer Kunst und Biologie in einem Seminar über Nachhaltigkeit zunutze. weiterlesen


Historischer Faktencheck in der Forschungswerkstatt

Studierende nehmen mit Schüler_innen Geschichtsmythen unter die Lupe

Gegen Geschichtsklitterung und Vergangenheitsfälschung im Internet: Im Rahmen des Blog-Projekts „HISTORIES?!“ haben Geschichtsstudierende der CAU Lernstationen für Schüler_innen entwickelt. In der Kieler Forschungswerkstatt hat eine achte Klasse das neue Angebot jetzt gestestet – und gemeinsam mit den Studierenden die eigene historische Urteilsfähigkeit geschärft. weiterlesen


Professur für Marketing 2.0

Hybride Lerneinheiten in der Vorlesung

Der Begriff „Hybride Lerneinheit“ bezeichnet Blended-Learning-Konzepte, die in klassische Präsenzveranstaltungen integriert worden sind. Auf eine aufgabenbasierte Vorbereitungsphase folgt dabei eine Präsenzphase, in der die Inhalte gemeinsam mit Kommiliton_innen und Dozent_innen reflektiert und analysiert werden. Dass dieses Vorgehen insbesondere bei anwendungsbezogenen Themenkreisen eine sinnvolle Ergänzung zu klassischen Lehrkonzepten ist, findet der Kieler Dozent Wassili Lasarov. Er testet zurzeit hybride Lerneinheiten in einer Lehrveranstaltung im Fachbereich Marketing. weiterlesen


Aus dem Gestern fürs Morgen lernen

Service Learning in Kooperation mit der KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Lernen durch Engagement – mit theoretischen Inputs, Berufsorientierung und praktischer Projektarbeit: All das hielt ein Seminar bereit, das in Zusammenarbeit mit der KZ-Gedenkstätte Neuengamme am Zentrum für Schlüsselqualifikationen (ZfS) der Kieler Universität stattfand. weiterlesen


Forschungsbasierte Methodenlehre am Geographischen Institut

Empirische Sozialforschung innovativ vermittelt

Die Methodenausbildung am Geographischen Institut der CAU ist vollständig umgekrempelt worden: Vorlesung, Übung und Vertiefungsübung zur empirischen Sozialforschung sind nun noch stärker miteinander verzahnt, zudem wurden sie wesentlich anwendungsbezogener gestaltet – und orientieren sich jetzt am Konzept der Forschungsbasierten Lehre. Wie all das funktioniert, erfahren Sie im Blogartikel der Projektinitiatorin. weiterlesen


Problem-Based Learning in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik

Studierende erproben Unterrichts- und Bildungsgangentwicklung

Unterrichts- und Bildungsgangentwicklung stellen für Lehrkräfte an berufsbildenden Schulen eine komplexe Herausforderung dar. Um Studierende auf diese Aufgaben vorzubereiten, haben die Professorin Andrea Zoyke, Diplom-Handelslehrerin Janine Joost und Diplom-Handelslehrer Christoph Spott das Lehrprojekt „Problem-Based Learning in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik" auf den Weg gebracht. Dabei erhielten sie tatkräftige Unterstützung der Master-Studierenden Leevke Lorenzen. Im Fokus stehen situiertes und problemorientiertes Lernen, in dessen Rahmen die Studierenden sich intensiv mit praxiserfahrenen Lehrkräften austauschen. weiterlesen


Werkstattvertrag in einfacher Sprache

Studierende entwickeln praktische Lösungen für mehr Teilhabe

Theoretische Aspekte der „Angewandten Linguistik“ vermitteln und zugleich auch in der Praxis erfahrbar machen: PD Dr. Alexander Laschs aktuelles Lehrprojekt will beides. Unter dem Titel „Einfache Sprache* – Praktische Lösungen für die Herausforderungen des Bundesteilhabegesetzes“ setzt die Lehrveranstaltung auf studentische Projektarbeit in Kooperation mit der Stiftung Drachensee e.V.. Das Ziel: mit einer „Einfachen Sprache“ inklusive Zugänge zu Texten finden und damit selbstbestimmte gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen. weiterlesen


Hochschullehre lernen – ein Tabuthema?

Kollegiale Hospitation: Ein Beispiel aus der Kunstdidaktik

Die ersten Lehrerfahrungen an der Uni sind ein Sprung ins kalte Wasser: Viele Nachwuchsdozentinnen und -Dozenten bringen zwar die wissenschaftliche Qualifikation mit, jedoch kaum (fach-)didaktische Kenntnisse. Kollegiale Hospitation kann Nachwuchslehrenden den Stress nehmen. weiterlesen


Log dich ein!

Neue App für die Lehre in der Medizin

Körperliche Untersuchungen und die Einordnung der erhobenen Befunde sind für Mediziner_innen essentiell, um eine Diagnose stellen und korrekte Therapieentscheidungen treffen zu können. Um diese Kompetenzen nachhaltig zu vermitteln, entwickelt Frau Dr. med. Anke Bergmann vom Institut für Humangenetik gemeinsam mit Studierenden und in enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Pädiatrie eine Anwendersoftware (App). Ein Bericht der Projektinitiatorin. weiterlesen


Hands on: Studierendenprojekt „Intelligentes Fahrzeug“

Regelungstechnik in spannende Hardware verpackt

Ein universitäres Studium fußt in erster Linie auf der Vermittlung theoretischen Wissens. Doch gerade in Ingenieurstudiengängen wird von den Absolventinnen und Absolventen auch ein umfassendes praktisches Verständnis verlangt. Dank vier neuer NXP-Modellfahrzeuge (NXP TFC-KIT) und einer zugehörigen Rennstrecke gewinnen Studierende der Elektrotechnik und Informationstechnik sowie des Wirtschaftsingenieurwesens am Lehrstuhl für Regelungstechnik eine weitere spannende Option, sich dieses praktische Wissen anhand hardwarenaher Forschungs- und Entwicklungsarbeiten anzueignen. weiterlesen


Vision einer mediengestüzten Lernarbeit in der Chemie

Interview zu IPN-Projekt mit Eye-Tracking & Lernvideos

Das Verstehen von Reaktionsmechanismen ist eine Schlüsselfähigkeit in der Organischen Chemie – gleichzeitig aber auch eine zentrale Hürde für viele Studierende. Die größten Probleme führt Herr Dr. Sascha Bernholt (IPN) auf ein mangelndes Verständnis der Darstellungsformen zurück. Mithilfe multimedialer Lernvideos will er Studierenden jetzt vor Augen führen, was genau bei einzelnen Reaktionen passiert. Eye-Tracker und Experten-Statements sollen veranschaulichen, an welchen Stellen einer Reaktion es knifflig wird. Die technische Umsetzung des Vorhabens birgt allerdings noch Hürden. weiterlesen


Historiker gegen Halbwissen

„HISTORIES“: Wie aus einem Projektseminar ein Geschichtsblog wird.

Vergangenes so darstellen, wie es trotz aller Unsicherheiten vielleicht war – mit diesem Leitsatz fasst Projektleiter Professor Sebastian Barsch die Hauptanforderung an seine Seminarteilnehmenden zusammen. Im Rahmen seines Kurses zum Thema ‚Public History‘ hatten sich Geschichtsstudierende mit den Möglichkeiten der richtigen Vermittlung historischen Wissens in Zeiten alternativer Fakten beschäftigt. Es entstand die Idee für einen Blog, mit dem sich die angehenden Historiker_innen ansprechend um Aufklärung bemühen. Zweiter Teil eines dreiteiligen Werkstattberichtes – von der Theorie zur Praxis. weiterlesen


Studierende schreiben im Straßenmagazin HEMPELS

Journalismus-Projekt am ZfS geht in die vierte Runde

Die Märzausgabe des Straßenmagazins HEMPELS ist wieder ist eine ganz besondere: Eine Gruppe Studierender der Christian-Albrechts-Universität (CAU) hat die Aufgabe übernommen, eigene Artikel und Reportagen beizusteuern. Unter Anleitung des HEMPELS-Redaktionsleiters Peter Brandhorst befassten sie sich vorab ein Semester lang mit allgemeinen Fragen des Journalismus. weiterlesen


Semester 6.5 – Orientierung für Studium und Karriere

Kunstgeschichte: Neues Workshopformat für Bachelor-Absolvent_innen

Die erste Hürde ist geschafft! Den Bachelor-Abschluss in der Tasche geht es für viele Studierende direkt weiter ins Master-Studium. Da bleibt oft keine Zeit zur Reflexion des Geleisteten und – angesichts des fließenden curricularen Übergangs vom BA in den MA – ebenso wenig Zeit, um die kommenden Semester sinnvoll in Hinblick auf den persönlichen Berufseinstig zu strukturieren. Dem will Frau Dr. Susanne Schwertfeger mit einem neuen Workshop und einem Leitfaden entgegenwirken. Die Projektinitiatorin berichtet von ihren ersten Erfahrungen. weiterlesen


Forschendes Lernen in der Pädagogik

Kurzinterview mit Frau PD Dr. phil. Julia Prieß-Buchheit

Alle wollen gute Hochschullehre. Aber was genau ist damit eigentlich gemeint? Im Kurzinterview erklärt Frau PD Dr. Julia Prieß-Buchheit vom Zentrum für Konstruktive Erziehungswissenschaft (ZKE) am konkreten Beispiel, wie Lehre aus ihrer Sicht gelingt. weiterlesen


Blended Learning in der Methodenausbildung

Empirische Sozialforschung: Neues Vorlesungsformat in der Geographie

Mehr Praxisnähe bei der Auseinandersetzung mit Methoden empirischer Sozialforschung: In der Geographie hat ein Dozententeam eine besonders theorielastige Vorlesung so umgekrempelt, dass Studierende die Inhalte anhand konkreter Anwendungsbeispiele einüben können. Blended-Learning-Elemente spielen dabei eine wichtige Rolle. Die Projektinitiatorin, Sakura Yamamura, schildert ihre Erfahrungen bei der Konzeption und der Umsetzung des neuen Formats. weiterlesen


„Was ist los in Europa?“ – Wissensdurst selbst gestillt

Hochschulgruppe veranstaltet eigene Podiumsdiskussion

Die (Fach)Fragen drängen, doch keine Lehrveranstaltung liefert befriedigende Antworten? So erging es jüngst der Hochschulgruppe Pluralist Economics Kiel. „Was ist bloß los in Europa?!“ wollten deren Mitglieder angesichts der wachsenden allgemeinen EU-Skepsis und neuer Nationalismus-Bewegungen wissen – und haben kurzerhand selbst eine Diskussionsrunde mit namhaften Experten organisiert. weiterlesen


PerLe-Fonds für Lehrinnovation – Ausschreibung 2017

Aufruf zur Antragseinreichung bis zum 8. März 2017

Kreative Ideen voranbringen: Der Perle-Fonds für Lehrinnovation fördert Lehrvorhaben an der CAU, die als „Best Practice”-Beispiele Impulse für gute Lehre geben. weiterlesen


Geschichte im Netz – Fakten statt „fake news“

Public History: Studierende über digitalen Umgang mit historischem Wissen.

Zwei Klicks bis zu Texten über den Zweiten Weltkrieg, die russischen Oktoberrevolution oder das erste römische Triumvirat – der überwiegende Teil der Menschen informiert sich über Geschichte heutzutage zunächst digital. Doch wie verträgt sich die Schnelllebigkeit des Internets mit dem wissenschaftlichen Anspruch eines Geschichtsstudiums? Das Seminar „Public History: Geschichte im Netz“ des Kieler Professors für Geschichtsdidaktik, Sebastian Barsch, will nicht nur dieser Frage nachgehen, sondern anschließend auch selbst Geschichte für das Netz produzieren. Start eines dreiteiligen Werkstattberichts – von der Idee zum fertigen Produkt. weiterlesen


Nachhaltigkeit vermitteln lernen

Podcasts im Lehramtsstudium Biologie

2015 fiel der Startschuss für das UNESCO-Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Es spricht vor allem Akteure an, die einen konkreten und praxisnahen Beitrag zu Bildungs-Agenden leisten. In diesem Sinne werden Lehramtsstudierende am Kieler Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) in ihrer Rolle als BNE-Multiplikatoren unterstützt. Zum Beispiel im Rahmen eines Lehrprojekts, bei dem sich angehende Biologie-Lehrer_innen mit medialen BNE-Vermittlungsformaten für Jugendliche auseinandergesetzt haben. Konkretes Resultat: Eine Audio-Podcast-Serie für die Ausstellung „Ich sehe Was(ser), was du nicht siehst – Virtuelles Wasser begreifen“ in der Flensburger Phänomenta. weiterlesen


40 Jahre lang diskutieren – und kein bisschen müde

Forschungsgruppe zur „Konstruktiven Erziehungswissenschaft“

Seit rund 40 Jahren existiert in der Pädagogik eine Arbeitsgruppe zur konstruktiven Erziehungswissenschaft. Noch immer tagen die – aktuell rund 25 – Mitglieder wöchentlich. Selbst in der vorlesungsfreien Zeit diskutieren Lehrende und Studierende freitags zwischen 15 und 17 Uhr, um ihre gemeinsamen Zielen zu verfolgen: die Lehre stetig verbessern und innovative Forschungsprojekte starten. weiterlesen


Mehr als nur ein Online-Nachschlagewerk

Umweltethik-Wiki am Lehrstuhl für Philosophie und Ethik der Umwelt

Fast jeder kennt und nutzt das offene Online-Lexikon Wikipedia. Doch für normative Umweltfragen existierte ein solches Nachschlagewerk bislang nicht. Herr Dr. Florian Braun vom Philosophischen Seminar will das ändern – sein Umweltethik-Wiki-Projekt verschränkt Forschung und Lehre eng miteinander, Credits für redaktionelle Mitarbeit inklusive. Der Projektinitiator berichtet. weiterlesen


Forschendes Lernen im Seminar

Lesetipp: Leitfaden für Lehrende

Kürzlich hat die Humboldt-Universität zu Berlin (HU) einen Leitfaden mit dem Titel „Forschendes Lernen im Seminar“ herausgebracht. Die Broschüre steht nicht nur zum kostenlosen Download zur Verfügung, sondern bietet neben einem fundierten Einstieg ins Thema auch eine Menge praxisnaher Tipps zur Umsetzung forschungsbasierter Lehrveranstaltungen. weiterlesen


Die Leistungspunkte erwiesen sich rasch als Beiwerk

„Do it!“-Seminar: Theorie in Praxis wenden

Den eigenen Horizont erweitern, Grenzen kennenlernen, Vorurteile abbauen. Vier Studierende der CAU haben ausprobiert, wie sich das anfühlt. weiterlesen


Interviewing Researchers in English

Innovative sprachpraktische Übung an der TF

Studierende der Technischen Fakultät (TF) müssen sowohl auf den Umgang mit englischsprachiger Literatur als auch auf Vorträge und schriftliche Ausarbeitungen in Englischer Sprache vorbereitet werden. Zu diesem Zweck haben Frau Prof. Dr. Martina Gerken und Frau Dr. Kirstin Scholz das Pflichtmodul „Technisches Englisch“eingeführt, in dessen Rahmen Studierende Interviews mit internationalen Forscher_innen an der TF führen. Im Blogbericht schildern die Projektinitiatorinnen ihre Erfahrungen. weiterlesen


Ad alta voce! / Laut, lauter: Lesen!

Projekt zur Förderung des Vorlesens für Studierende der Italianistik

Im Philologie-Studium ist das Lesen von zentraler Bedeutung. Wenn Goethes berühmter Satz „Vorlesen ist die Mutter des Lesens“ stimmt, wird dem Vorlesen jedoch nicht immer genügend Raum in Uni-Seminaren gegeben. Hier setzt ein Lehrprojekt von Francesca Bravi aus der Italianistik an. weiterlesen


„PBL@CAU“: Praxisnahes Arbeiten in Projektgruppen

Innovatives Lehrkonzept am Lehrstuhl für Leistungselektronik

Professor Marco Liserre (Head of the Chair of Power Electronics) macht sich für eine enge Verzahnung von Lehre, Wissenschaft und Praxis stark. Mit seinem innovativen Lehrprojekt „PBL@CAU“ hat er das „Problem Based Learning“ (PBL) nach dänischem Vorbild an die Kieler Universität geholt. weiterlesen


Leichte Sprache: Leicht zu verstehen, schwer zu meistern

Über ein Seminar bei Herrn PD Dr. Alexander Lasch

Praxisnahes Arbeiten mit abwechslungsreicher Didaktik und innovativen Tools: Der Kurs „Leichte Sprache – einfache Sprache?“ hat den Deutschstudenten André Westphal in vielerlei Hinsicht überrascht. Ein Erlebnisbericht. weiterlesen


Zahnprophylaxe für geflüchtete Kinder

Studierende der Zahnmedizin besuchen Flüchtlingsunterkünfte

Vom Kieler Zahnprophylaxe-Projekt für geflüchtete Kinder profitieren alle Beteiligten: Studierende der Zahnmedizin haben Gelegenheit, einmal ganz junge Patient_innen zu behandeln, Kinder aus Flüchtlingsunterkünften lernen spielerisch etwas über Mundhygiene, und Lehrende haben Spaß an der lebendigen Abwechslung zur regulären, stark verschulten Ausbildung für Zahnmediziner_innen. Mit-Initiatorin Antje Geiken verrät im Interview mehr über das Vorhaben. weiterlesen


Ein Format zur Vernetzung und zum Erfahrungsaustausch

Die CampusAKTIV-Bar an der CAU

In Kiel gibt es viele studentische Projekte, Initiativen und Hochschulgruppen, die sich mit aktuellen gesellschaftlichen und ökologischen Herausforderungen auseinandersetzen. Um den Erfahrungsaustausch und die Vernetzung untereinander zu stärken, hat die Kieler Studentin Dominique Just zusammen mit dem Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe) im Sommersemester 2016 das Format CampusAKTIV-Bar konzipiert und getestet. weiterlesen


Anfänge und Neuanfänge im Comic

Erste Kieler Comic-Konferenz – 9. bis 11. September 2016

Betont interdisziplinär: Vom 9. bis 11. September findet an der Christian-Albrechts-Universität die erste Kieler Comic Konferenz statt. Sie wird veranstaltet vom Redaktionsteam des Kieler e-Journals für Comicforschung, „CLOSURE“. weiterlesen


Kunstdidatik [neu]: Ästhetische Projekte im Web 2.0

Studierende gestalten und evaluieren Unterricht mit interaktiven Videos

Universität und Schule als Orte qualitativ-empirischer Forschung: Im Lehrprojekt „Kunstdidaktik [neu] verorten“ haben Lehramtsstudierende Formen ästhetischer Auseinandersetzung unter Einbezug zeitgemäßer Medien auf ihre Wirksamkeit hin untersucht. weiterlesen


Erste Hilfe Statistik

Interdisziplinäres Datencafé bietet Studierenden Unterstützung

Alphafehler? Signifikanzniveau? Wer Probleme mit der Statistik-Auswertung hat, findet im Datencafé der CAU Unterstützung. weiterlesen


Empirische Methoden aktuell angewandt

Geographie-Lehrprojekt: E-Learning und Umfrage-App zur Sozialforschung

Die Wissensvermittlung im Blended Learning und die interdisziplinärere Entwicklung einer WebApp zur empirischen Sozialforschung stehen im Fokus eines Lehrvorhabens am Geographischen Institut. Die neue App soll es Studierenden ermöglichen, selbständig sozialwissenschaftliche Umfragen auf mobilen Endgeräten umzusetzen – und so die theoretisch erlernten Methoden empirischer Sozialforschung auch unmittelbar anzuwenden. weiterlesen


Aktives Mitgestalten in Wirtschaft und Lehre

Weil Heiko Kolz niemanden fand, der ihm Fragen zur sozialen Ungerechtigkeit in der Wirtschaft beantworten konnte, ging er dem Thema einfach selbst auf den Grund. Herausgekommen sind zwei großartige Projekte: „Plurale Ökonomie“ und „Rock Your Life“. Was dahinter steckt und ob er Antworten auf seine Fragen gefunden hat, lesen Sie hier. weiterlesen


Ein Raum, um gemeinsam exzellenter zu schreiben

FaceToFace-Projekt in der Wirtschaftspädagogik

Das FaceToFace-Projekt bietet Studierenden, die in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik ein Thema schriftlich bearbeiten, einen Raum zum diskursiven Erkenntnis- und Erfahrungsaustausch. Mit regelmäßigen Sprechstunden und angenehmer Arbeitsatmosphäre. Die Projektinitiatorin, Frau Dr. Julia Prieß-Buchheit, berichtet. weiterlesen


How to become a professional Sustainability Superhero(ine)

The Epic Fight for Sustainability

Remember sustainability? Often used as an empty buzzword, it also refers to quite substantial and action-guiding claims. To establish good living conditions for all humans on the planet without exhausting the resources of our finite world so that our common descendants can enjoy a healthy world – doesn't that task call for some professional Superhero(in)es? weiterlesen


Studentische Sozialunternehmer in Bukarest

EU-Projekt „Social Entrepreneurship“

Bei dem EU-Projekt „Social Entrepreneurship for Local Change“ geht es darum, gesellschaftliche Veränderungen durch neuartige Geschäftsmodelle anzustoßen. Zu den internationalen Teilnehmer_innen zählen auch Studierende und Lehrende aus Kiel – vor Kurzem sind sie von ihrer ersten Station in Bukarest zurückgekehrt. weiterlesen


Critical information provided through casual education

Video Project: “Unravelling Systems“

“Whoa! Everybody should hear about it!” This is what the Master’s students Chandni Dwarkasing and Chiara Signoria thought, when they started to look at the correlation between the ecological and the financial system. Thus they decided to launch a video project about the topic. Today their video platform “Unravelling Systems“ has even turned into a 6 ECTS course. A blog entry about a passionate learning project. weiterlesen


Von Studierenden für Studierende: Das Marketing-Wiki

Ein Zwischenbericht

Im Fachbereich Marketing haben Studierende ein eigenes Wiki entwickelt. Die neue Lernplattform wird fortlaufend erweitert, redigiert und konkretisiert – zugleich ist sie bereits obligatorischer Bestandteil von Lehrveranstaltungen. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier. weiterlesen


Praxisnahes Lernen im Projekt

Video: „Problem Based Learning“ am Chair of Power Electronics

Für eine engere Verzahnung von Lehre, Wissenschaft und Praxis: Professor Marco Liserre hat „Problem Based Learning“ (PBL) aus Dänemark an die CAU geholt. weiterlesen


Präventionsatlas zur sexualisierten Gewalt

Studierende entwickeln Online-Angebot für die pädagogische Praxis

Bald geht der neue Präventionsatlas „sexualisierte Gewalt in der pädagogischen Praxis“ online – wir durften vorab schon einmal einen Blick auf das Portal werfen. Entwickelt wurde es von Masterstudierenden der Pädagogik unter der Regie von Professorin Anja Henningsen. In diesem Blogeintrag erfahren Sie mehr über Henningsens forschungsbasiertes Lehrprojekt mit handfesten Resultaten zur Aus- und Weiterbildung pädagogischer Fachkräfte. weiterlesen


18 innovative Lehrvorhaben an Kieler Universität gefördert

PerLe-Fonds für Lehrinnovation 2016 unterstützt gute Lehre

Insgesamt 18 Lehrprojekte der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) erhalten 2016 eine Förderung aus dem Fonds für Lehrinnovation vom Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe). weiterlesen


„Gesellschaft gestalten – Participatory Leadership“

Von der Kunst, gemeinsam etwas zu (er-)schaffen

Wer jetzt die Stirn runzelt und sich fragt, was sich hinter diesem Titel verbirgt – keine Sorge: Als ich ihn zum ersten Mal im Kieler UnivIS gelesen habe, konnte ich damit auch nichts anfangen. Auch nach der Lektüre des Infotexts zur „Participatory Leadership“-Lehrveranstaltung blieb etwas Ratlosigkeit. Im Laufe des Wintersemesters kam jedoch Licht ins Dunkle. weiterlesen


Blattwerk stellt sich vor

Die Hochschulgruppe für eine Nachhaltige Entwicklung der CAU

Etwas bewegen an der eigenen Uni?! Veggie-Mensa, Green Office, Hochbeete auf dem Campus – spannende Projekte im Sinne einer Nachhaltigen Entwicklung florieren an deutschen Hochschulen. Die Hochschulgruppe Blattwerk ist davon überzeugt, dass studentisches Engagement auch an der CAU für frischen Wind sorgt. Wie das gehen kann und was man dabei lernt, erfahren Sie in diesem Beitrag. weiterlesen


Geschichte schreiben lernen

Schreibwerkstatt für Historiker_innen

Fachliche Schreibkompetenzen individuell fördern – das hat sich der Kieler Geschichtsdozent Moritz Glaser zur Aufgabe gemacht. In seiner Schreibwerkstatt übten Studierende Schreibformen ein, die speziell für Historiker_innen zum Kerngeschäft gehören. Doch worin bestehen eigentlich die größten Herausforderungen für Studierende im Schreibprozess? Und welche methodischen Hilfestellungen bringen sie wirklich voran? weiterlesen


Statistik zum Anfassen

Sportökonomie bei Professor Jens Flatau

„Learning by doing“ steht bei zwei forschungsbasierten Lehrveranstaltungen von Professor Jens Flatau in der Sportökonomie an der CAU im Vordergrund. Die Teilnehmenden entwickeln unter anderem eigene Forschungsfragen und stellen selbst ergebnisoffene empirische Untersuchungen an. Wie das – trotz der knapp bemessenen Zeit im laufenden Semester – gelingt, erfahren Sie hier. weiterlesen


„Ideas for Social Entrepreneurship in the Region“

Lösungsansätze für soziale Probleme finden

Soziale Probleme lösen – und das direkt vor der eigenen Haustür: In dem Modul „Social Entrepreneurship“ waren Studierende dazu aufgefordert, auf Grundlage einer fundierten theoretischen Einführung in die Thematik, eigene Ideen und Lösungsansätze für soziale Probleme mit regionalem Bezug zu generieren. Besondere Herausforderungen von Sozialunternehmen sollten in der Lehrveranstaltung theoretisch reflektiert, durch den Austausch mit Netzwerkpartnern näher beleuchtet und am praktischen Beispiel durch die Studierenden eigenständig angewendet werden. Es berichtet eine Teilnehmerin. weiterlesen


Refugee Law Clinic Kiel startet Beratungsangebot

Service Learning: Jura-Studierende engagieren sich für Geflüchtete

Pünktlich zum Beratungsstart der Kieler Refugee Law Clinic ist auch die Projekt-Homepage online: Ab diesem März können sich Flüchtlinge in der neuen Einrichtung von Jurastudierenden rechtlich beraten lassen. Die Rat­su­chen­de erhalten kostenlos nied­rig­schwel­lige Rechts­hilfe, während die Stu­die­ren­den sich gesellschaftlich engagieren, fundierte Kenntnisse zum Flüchtlingsrecht erlangen und wertvolle Praxiserfahrungen sammeln. weiterlesen


Das große Ganze erleben

Praxisnahe Lehrer-Ausbildung im Lernbereich Globale Entwicklung

Globale Gerechtigkeit und der Schutz unserer Lebensgrundlagen sind drängende Anliegen – daran zweifelt niemand. Aber wie gelingt es mir als (zukünftiger) Lehrkraft, Schülerinnen und Schüler mit diesen Themen zu erreichen? Und wie fördere ich bei ihnen Kompetenzen, die ihnen die aktive Mitgestaltung einer lebenswerten Zukunft für alle Menschen ermöglicht? weiterlesen


Social Entrepreneurship for Local Change

International Study Programme – March-June 2016

Are you a business professional who cares about social and environmental problems? Are you a farmer who wants to make agriculture more beneficial for society and the environment? Are you a planner, designer or artist who wants to learn how to start a business that helps solve social problems in your everyday environment? Are you curious about other people and their knowledge and want to learn from other Europeans? weiterlesen


Erste Hilfe Deutsch

Deutschkurse für Geflüchtete gestalten und leiten

Das Erlernen der deutschen Sprache ist eine wesentliche Voraussetzung für einen Neustart in Deutschland. Kein Wunder also, dass sich viele Studierende ehrenamtlich als Deutschlehrer_innen für Geflüchtete engagieren möchten. Seit dem Wintersemester können sie sich das Handwerkszeug dafür in einem neuen Blockseminar aneignen – und das Gelernte anschließend unmittelbar in die Praxis umsetzen. Das neue Lernangebot stößt auf enormes Interesse. weiterlesen


SensAbility – the Social Enterprise Conference

March the 18th/19th, 2016

“Socialpreneurs – leading the journey of change” – This topic will be discussed at the 7th SensAbility conference (March the 18th/19th, 2016) at the campus of WHU–Otto Beisheim School of Management in Vallendar near Koblenz. SensAbility aims to unite ambitious students and young professionals from various backgrounds with social entrepreneurs in order to stimulate social business. weiterlesen


„Engagement für gute Lehre lohnt sich!“

Fachschaft Geographie entwickelt eigenes Tutorium

Von Studierenden für Studierende: Begleitend zu einer komplexen Einführungsvorlesung hat die Fachschaft Geographie an der CAU eigens ein Blended Learning Tutorium konzipiert. Im Rahmen dieses spannenden Projekts mit dem Titel „GeoAccess – EachOneTeachOne“ ist unter anderem ein Lehrvideo über Braunerde entstanden. Im Vorfeld hatte die Fachschaft mit etlichen Hürden zu kämpfen – doch Nerven und Sitzfleisch zu beweisen, hat sich gelohnt. Mehr verrät Fachschaftsmitglied Philipp Pache im Interview. weiterlesen


Empirische Zugänge zu einfacher und leichter Sprache

Teilhabe an öffentlicher Kommunikation ermöglichen

Leichte Sprache soll Menschen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen dabei helfen, komplexe Texte besser zu verstehen. Der zielgruppenspezifischen Ausgestaltung solcher Texte widmet sich der Kieler Sprachwissenschaftler Alexander Lasch in einem aktuellen Forschungsprojekt. Im Sommersemester holt er auch Studierende mit ins Boot: Im Seminar „Einfache Sprache“ dürfen die Teilnehmer_innen selbst Umfragen zum Thema durchführen. Ein Pre-Test ist bereits online. weiterlesen


„Max Reger – Zurück in die Zukunft“

Studierende eröffnen selbstkonzipierte Ausstellung über Komponisten

Ein Semester lang haben Studierende des Musikwissenschaftlichen Instituts der CAU an einer Ausstellung über den Komponisten Max Reger gearbeitet. Am Sonntag, 7. Februar, präsentieren sie nun die Ergebnisse ihres Projektseminars: Um 12 Uhr öffnet die Ausstellung „Max Reger – Zurück in die Zukunft“ im Kieler KirchenKAI der St. Nikolausgemeinde ihre Türen. weiterlesen


Grenzüberschreitendes Ideenfeuer

CAU-Team bringt TEDx Kiel ins Rollen

Die Ansteckungsgefahr war groß, als im Dezember 2015 die erste Kieler TEDx-Konferenz nach internationalem Erfolgsrezept über die Bühne ging: Getreu dem Veranstaltungsmotto „Crossing Frontiers“ wagten sich neun Speaker an innovative Thesen und inspirierende Lösungsansätze. Via youtube erreichen ihre Vorträge inzwischen Menschen rund um den Globus. Ohne den Mut und den Schweiß einer Gruppe von CAU-Studierenden und Doktorand_innen wäre das nie möglich geworden. Henry Weidemann aus dem Kieler TEDx-Team berichtet. weiterlesen


Zawacki-Richter, Olaf et al.: Teaching Trends 14

Kurz vorgestellt

Der Sammelband „Teaching Trends 14“ kreist um digitale Medien in der Hochschullehre. Gastautor Dirk Jahn vom bayrischen Fortbildungszentrum Hochschullehre beleuchtet, wie das Werk die drei zentralen Themenfelder „Forschendes Lernen mit digitalen Medien“, „digitale Medien für heterogene Zielgruppen“ sowie „Bildungstechnologien und Medienkompetenz“ für Hochschullehrende aufbereitet. Eine Rezension. weiterlesen


Praxisnah arbeiten statt Trockenschwimmen

Biologie: Lehramtsausbildung im „knik-hus“

Echte Lehrerfahrung, fundierte Begleitung und Reflexion: In den vergangenen Semestern haben Jörg Großschedl und Birgit Heyduck vom IPN ein Seminar für angehende Biologie-Lehrer_innen praxisnah umgestaltet – als Service-Learning-Projekt am „knik-hus“ im Wildpark Schwentinental. weiterlesen


Lehrpreis für Matthias Laudes

Fachschaft Agrar und Ökotrophologie zeichnet „Bedside Teaching“ aus

Prof. Dr. med. Matthias Laudes ist mit dem Fachschafts-Lehrpreis der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät ausgezeichnet worden. Laut Lehrevaluation kam der Mediziner deshalb besonders gut bei den Studierenden an, weil er den Lernstoff durch „unendlich viele Beispiele aus dem Klinikalltag greifbar und verständlich macht“. Außerdem verschafft er seinen Studierenden regelmäßig die Möglichkeit, mit „echten Patienten“ ins Gespräch zu kommen, um spezifische Krankheitsbilder besser zu verstehen. weiterlesen


Call for Papers: Konferenz für studentische Forschung

forschen@studium: 8. – 9. Juni 2016 in Oldenburg

Ob Hausarbeiten, Forschungsprojekte oder Abschlussarbeiten: Wer im Rahmen seines Studiums bereits geforscht hat, ist herzlich dazu eingeladen, seine Ergebnisse auf der ersten bundesweiten Konferenz für studentische Forschung zu präsentieren. Im Mittelpunkt der Veranstaltung forschen@studium an der Universität Oldenburg werden im Juni 2016 studentische Arbeiten und Projekte aller Fachrichtungen stehen – jeder Beitrag ist willkommen! weiterlesen


„Ask a Student“

Schüler_innen studieren auf Probe & Studierende werden zu Lehrenden

Wer könnte besser erklären, was ein Studienfach bedeutet, als ein Studierender des Fachs selbst? Richtig: niemand. Deswegen gibt es im „Ask a Student“-Programm Erfahrungsberichte aus erster Hand. Zum Beispiel von Pharmazie-Studierenden. weiterlesen


Die CAU ist offen für Geflüchtete

Sprachkurse, Finanzierungstipps & Zugang zum Studium

Für einen möglichst unbürokratischen Start: Zahlreiche Akteure arbeiten zurzeit an Maßnahmen, die es Geflüchteten erleichtern, ein Studium an der Kieler Universität aufzunehmen. Das International Center hält laufend aktuelle Informationen zum Thema bereit – beispielsweise über den neuen Deutsch-Intensivkurs für Geflüchtete. weiterlesen


Datencafé für Studierende eröffnet

Erste Hilfe bei der Statistik-Auswertung

Statistik und Datenverarbeitung gehören in vielen Studiengängen zur Grundausbildung. Die Inhalte sind jedoch oft schon vergessen, wenn sie beispielsweise für Abschlussarbeiten gebraucht werden. Ab sofort schafft das interdisziplinäre Datencafé der CAU Abhilfe. Details entnehmen Sie diesem sarkastisch-überspitzt formulierten Ankündigungstext – aus der Feder eines „schlecht angezogenen Dozenten-Freaks“. weiterlesen


Integration oncampus

FH Lübeck bietet Online-Kurse für Geflüchtete an

Bildung ist ein wichtiger Schritt zur Integration. Deshalb bieten oncampus und das Institut für Lerndienstleistungen (ILD) der Fachhochschule Lübeck für Flüchtlinge unbürokratisch einen kostenfreien Zugang zu Online-Kursen an. Darunter ein Deutschkurs, der speziell auf Arabisch-Muttersprachler_innen zugeschnitten ist – aber auch Wirtschafts- oder Informatikkurse und der ChangemakerMOOC des Kieler Professors Christoph Corves sind auf dem neuen „Integration campus“ abrufbar. weiterlesen


Hochschullehre und Flüchtlingshilfe

Praxisbeispiele, Tipps & Ansprechpartner_innen an der CAU

Hochschulen engagieren sich auf vielfältige Weise in der Flüchtlingshilfe – beispielsweise mit Sprachunterricht, aber auch mittels Forschung oder Beiträgen zur politischen Debatte. Wir haben für Sie Links zu inspirierenden Projekten zusammengetragen, außerdem finden Sie hier eine Übersicht über die wichtigsten Ansprechpartner_innen zum Thema an der CAU – und einen Tipp zur Finanzierung engagierter Lehrvorhaben. weiterlesen


Literaturwegweiser Forschungsbasierte Lehre

Link- und Lektüre-Empfehlungen für ein besseres Verständnis

Kleiner Wegweiser „forschungsbasiertes Lehren und Lernen“: Wir unterstützen Sie dabei, sich zielsicher durch Literatur- und Online-Angebote zum Thema zu navigieren. weiterlesen


„Wir haben selbst Quellen erschaffen!“

Oral History: Studierende interviewen Menschen mit Behinderung

Praxisnahe Erfahrungen im Geschichtsstudium sind meist rar gesät. Willkommene Abwechslung bot das Seminar „Studierende interviewen Menschen mit Behinderung“ der Kieler Geschichtsprofessorin Gabriele Lingelbach. Dort lernten Studierende Zeitzeugeninterviews als Methode der Disability History kennen – um schließlich selbst solche Interviews durchzuführen. weiterlesen


„Mathematik- und NaWi-Nachhilfe“

Neues Zertifikat am Zentrum für Lehrerbildung (ZfL)

Enge Verschränkung von Theorie und Praxis: Der Unterricht in Mathematik, Chemie und Physik ist für viele Schüler_innen eine Herausforderung – darum entwickeln angehende Lehrer_innen am ZfL jetzt individuelle Lern- und Unterstützungspläne für diese Fächer. In Zusammenarbeit mit zwei Kieler Kooperationsschulen entsteht so ein ergänzendes Nachmittags-Angebot für leistungsschwache Schüler_innen der Sekundarstufe I, das die Studierenden anschließend selbst an den Schulen testen. weiterlesen


Utopien hautnah erleben

Interdisziplinäre Lehrveranstaltung „wagt, die Welt anders zu denken“

Studierende entwickeln ein Seminar für Studierende: In dem Kurs „Angewandte Utopien Nachhaltiger Entwicklung“ machen sich die Teilnehmer_innen im Wintersemester gemeinsam auf den Weg, theoretische und gelebte Utopien zu erkunden. Wie könnte unsere Gesellschaft zukünftig aussehen? Wie wollen wir mit gesellschaftlichen und ökologischen Herausforderungen umgehen? Was bewegt Menschen, sich an der Realisierung von Utopien zu beteiligen? Und wie sieht Deine ganz persönliche Utopie aus? weiterlesen


Videobasierte Unterrichtsanalyse

Lehren lernen mithilfe von Unterrichts-Mitschnitten

Fachdidaktische Theorie praxisnah reflektieren: Angehende WiPo-Lehrer_innen können an der CAU schulische Interaktions-, Kommunikations- und Urteilsbildungsprozesse ab sofort anhand realer Unterrichtsvideos analysiern. weiterlesen


Ideas worth spreading

Erste TEDx Konferenz in Kiel

Innovative Ideen, nachhaltige Projekte und Menschen, die begeistern: Am 02. Dezember 2015 findet im Kieler Kulturforum die erste TEDx-Konferenz in der Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins statt. Unter dem Motto „Crossing Frontiers“ stampft eine Gruppe von Studierenden und Doktorand_innen der CAU die Veranstaltung nach internationalem Erfolgsrezept aus dem Boden – mit dem Ziel Menschen rund um den Globus zu inspirieren. weiterlesen


Was Deutschlehrkräfte wirklich können sollten

Studierende erforschen Professionswissen

Was sollten Deutschlehrkräfte wissen und können? Dieser spannenden Fragestellung sind Studierende im Seminar „Linguistisches und sprachdidaktisches Professionswissen erforschen“ nachgegangen – und haben echtes Neuland betreten, denn der empirische Forschungsstand auf diesem Gebiet ist bisher sehr gering. Dabei sind die professionellen Kompetenzen von Deutschlehrkräften Grundvoraussetzung für einen erfolgreichen Unterricht. weiterlesen


Hörsaalspiele nach Hogwarts‘ Art

„Wir wollen doch nur spielen!“

Lernspiele wie Eckenrechnen, Galgenmännchen oder Wörterbingo kennen die meisten Menschen noch aus der Grundschule. Doch schon an der weiterführenden Schule – und erst recht an der Universität – wird spielerisches Lernen zur Seltenheit. „Warum eigentlich?“, fragt sich die Kieler Studentin Irene Müller. Schließlich machen Plan-, Lern- und Hörsaalspiele nicht nur Spaß, sondern können auch Motivation und Lernerfolg steigern. Das weiß selbst Harry Potter. weiterlesen


Beratung zur Forschungsbasierten Lehre

Offenes Angebot für alle Lehrenden der CAU

Die Neugierde der Studierenden befeuern, sie eigene Fragestellungen entwickeln lassen und sie dabei unterstützen, ergebnisoffene Forschungsprojekte selbst zu planen, zu durchlaufen und zu reflektieren: All das ermöglichen Seminare im Format der forschungsbasierten Lehre. Sollten auch Sie Lehrveranstaltung anbieten wollen, in die Sie Elemente des Forschens einbauen oder den gesamten Forschungsprozess von den Studierenden durchlaufen lassen, unterstützt Melanie Sauer (Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen – PerLe) Sie gern. Gleich, in welchem Fach Sie zu Hause sind: Die PerLe-Expertin steht Ihnen mit methodischen Tipps und didaktischer Erfahrung zur Seite. weiterlesen


„Lernen muss keine nervige Pflicht sein“

„Studentische Bildungsinitiativen“ – selbstkonzipierte Lehrveranstaltungen

Ob selbstorganisierte studentische Seminare, Studienprojekte oder campusbezogene Bildungsvorhaben: Seit dem Wintersemester 2014/15 können CAU-Studierende am Zentrum für Schlüsselqualifikationen (ZfS) eigene Lernprojekte konzipieren und umsetzen – ECTS-Punkte inklusive. Ein Beispiel für eine solche „Studentische Bildungsinitiative“ ist die philosophische Fachergänzung „Rausch- und Beschleunigung(sgesellschaft)“, die just abgeschlossen worden ist. Zur Präsentation der Arbeitsergebnisse haben die Studierenden sogar eigens ein neues Veranstaltungsformat entwickelt: das „intellektuelle Rumhängen“. weiterlesen


Angewandte Gasthausarchäologie an der CAU

Studierende organisieren eigene Grabung

Archäologische Berufspraxis: Im Lehrprojekt „Angewandte Gasthausarchäologie“ dürfen Studierende eine eigene Grabung organisieren – vom Einholen der Grabungsgenehmigung über die wissenschaftliche Durchführung bis hin zur abschließenden Publikation. weiterlesen


„FOGEL – Forschende Geschichtslehrer_innen“

Lehramtsausbildung an der Schnittstelle von Wissenschaft & Didaktik

Forschendes Lernen gleich zu Studienbeginn: In dem vielschichtigen Lehrprojekt „FOGEL – Forschende Geschichtslehrer_innen“ hat Professor Andreas Bihrer – mit Unterstützung der Bochumer Fachdidaktik-Professorin Nicola Brauch – ausgelotet, wie sich die Studieneingangsphase für Lehramtsstudierende gewinnbringend neugestalten lässt. Gleichzeitig hat Herr Bihrer im Rahmen des Projekts Begleitforschung zur eigenen Lehre angestellt und einen Kriterienkatalog zur Bewertung historischer Fragestellungen von Studienanfänger_innen entwickelt. weiterlesen


„Von der Verwaltungs- zur Integrationsbehörde“

Studierende besuchen Erstaufnahmeeinrichtung in Neumünster

Aktuell, drängend, praxisnah: Zurzeit kreisen zwei außergewöhnliche Kieler Lehrveranstaltungen um die Themen Flucht und Migration. Sowohl im opencampus-Seminar „Social Sessions“ als auch im Fachergänzungskurs „Flucht und Migration als gesellschaftliche Herausforderung in Kiel“ dürfen sich Studierende selbst ein umfassendes Bild von der Lage machen. Die Außentermine beider Seminare, bei denen Studierende mit Flüchtlingen und Akteuren vor Ort ins Gespräch kommen, finden gemeinsam statt. Zum Beispiel der Besuch in einer Erstaufnahmeeinrichtung in Neumünster. Ein Exkursionsreport. weiterlesen


Ergebnisoffen Lehren im Projekt

Ideen, Methoden, Anregungen weiterlesen


CAU fordert zur EnergyChallenge heraus!

Informatik-Studierende setzen uni-weiten Energiesparwettbewerb um

Energie sparen – und Preise im Gesamtwert von 10.000 € gewinnen: Das können Studierende und Angestellte der CAU im Rahmen der EnergyChallenge im Juni dieses Jahres. Für die Umsetzung des Energiesparwettbewerbs waren Kieler Informatik-Studierende zuständig, die in einem außergewöhnlichen Praxismodul die Software zum Wettbewerb entwickelten. weiterlesen


Wissensnomaden und Lernräume an der CAU

Lehr-/Lern-Projekt zur Erforschung fluider Lernumgebungen

Seminarräume, Foyers und Bibliotheken der Kieler Universität werden zu Forschungsgegenständen: Im medienpädogogischen Seminar „Wissensnomaden – Gestalten für fluide Lernumgebungen“ untersuchen Studierende nomadische Lern- und Arbeitspraktiken an der CAU. Mehr über das facettenreiche forschungsorientierte Vorhaben erfahren Sie bei der Projektvorstellung auf dem Campusfest „summa cum laude“ (22. Mai) – und in diesem Blogeintrag. weiterlesen


Unternehmerische Ideen gegen Kinderarmut in Kiel

Infomarkt für interessierte Bürger_innen, Studierende & Lehrende

In Kiel lebt fast jedes dritte Kind unterhalb der Armutsgrenze – in einigen Stadtteilen sogar mehr als jedes zweite. Oft mit gravierenden Folgen: Betroffene Kinder haben schlechtere Bildungschancen, fühlen sich häufiger ausgegrenzt oder von der Gesellschaft im Stich gelassen. Wer nicht einfach zuschauen, sondern die Folgen der Kinderarmut in in unserer Stadt aktiv bekämpfen will, ist beim Infomarkt „Kinderarmut in Kiel“ richtig. weiterlesen


Neues Lernen mit der „Longboard-Methode“

opencampus stellt sich vor

„Werde einzig, nicht artig!“ – mit diesem Slogan ruft das Bildungscluster opencampus dazu auf, eingetretene Pfade zu verlassen. Die gemeinsame Initiative der drei Kieler Hochschulen hilft Studierenden dabei, ihre ganz persönlichen Bildungswege zu finden. Fächerübergreifend, praxisnah – ECTS-Punkte bei Bedarf inklusive. weiterlesen


Rausch und Beschleunigung(sgesellschaft)

Philosophie-Studierende laden zum „intellektuellen Rumhängen“

Ein Semester lang haben sich Philosophie-Studierende im selbstkonzipierten Fachergänzungsmodul dem Thema „Rausch und Beschleunigung(sgesellschaft)“ gewidmet. Am 8. Mai präsentieren sie ihre Arbeitsergebnisse auf einer Studierendentagung im Café Impuls. weiterlesen


Projektmanagement in der Lehre

Links, Lektüreempfehlungen, Lernangebote

Die Kieler Dozentin Frauke Godat hat Materialien und Links zum Thema Projektmanagement zusammengetragen. Eine hilfreiche Sammlung für alle, die sich für problemorientiertes oder projektbasiertes Lernen interessieren. weiterlesen


Didaktische Kompetenz durch subjektive Relevanz

Über das Seminar „Gender im Religions- und Konfirmationsunterricht“

Genderbewusst mit Schüler_innen und Konfirmand_innen arbeiten: Das haben Theologie-Studierende im Lehrprojekt „Gender im Religions- und Konfirmationsunterricht“ gelernt. Das innovative Konzept des Seminars verbindet erfahrungsorientiertes Lernen mit theoretischen und didaktischen Perspektiven. Ein Blogeintrag von Saskia Eisenhardt, die das Projekt als Tutorin begleitete. weiterlesen


Service Learning in der Informatik

Studierende entwickeln gemeinnützige Apps

Mit dem Lehrprojekt „Service Learning in der Informatik“ hat Professor Thomas Slawig seine Studierenden an ein ganz neues Aufgabenfeld herangeführt: Sie durften selbst Ideen für gemeinnützige Programmiervorhaben entwickeln und umsetzen. Professor Slawig berichtet über seine Erfahrungen. weiterlesen


„Das lernt man nur, wenn man arbeitet“

Praxismodul „Do it!“ am Zentrum für Schlüsselqualifikationen

In diesem Sommersemester bietet der Leiter des ZfS (Zentrum für Schlüsselqualifikationen) bereits zum sechsen Mal das erfolgreiche Praxismodul „Do it!“ an. Die Erfahrungen mit Menschen in anderen Lebenswelten sollen soziale und kommunikative Kompetenzen der Studierenden fördern. weiterlesen


Unkraut im Hörsaal

Interview mit LuPe-Preisträger Dr. Holger Klink

Bereits seit 2001 vergibt die Fachschaft der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät in jedem Semester einen Lehrpreis. Neu ist der zusätzliche Förderpreis LuPe (Lehre und Projekte exzellent). Im Interview verrät LuPe-Preisträger Dr. Holger Klink, wie Unkraut im Hörsaal seine Lehre aufwertet – und warum er sich gern für seine Studierenden engagiert. weiterlesen


Methode: Mit Fallstudien lernen

Praxisnahe, motivierende Auseinandersetzung mit Fach-Theorien weiterlesen


Szenen der Konsumkritik: Theater im öffentlichen Raum

Theatermethoden für die Lehre

Theater bewegt Menschen, Theater regt zum Denken an, rüttelt auf und berührt. Es eignet sich daher auch besonders gut für den Transport politischer und gesellschaftsrelevanter Botschaften. Aber nicht alle Menschen sind für einen Theaterbesuch zu gewinnen, also was tun? Kein Problem, wir bringen das Theater zu Ihnen – unsichtbar und effektiv. weiterlesen


„Wie wird man Social Entrepreneur*in?“

Interview mit Kieler Expertin auf Hamburger Fach-Blog

Unternehmerisch die Welt verbessern: Frauke Godat konzipiert und erprobt Lehr­an­ge­bote zur Social Entre­pre­neurship an der CAU – zudem berät sie Studierende bei der Umsetzung engagierter Projektideen. Jetzt hat der Hamburger Fach-Blog „Für eine bessere Welt“ die Kieler Expertin zum Interview gebeten. weiterlesen


Linktipp zur Gründungslehre

ELAP: Entrepreneurship Lehr- und Austauschplattform

Linktipp für alle, die mit Gründungslehre befasst sind: Auf der ELAP-Plattform können Sie eigene Lehrmaterialien erstellen, verwalten und mit Kolleg_innen austauschen. Außerdem finden Sie dort spannende Lehr-Inspirationen rund ums Thema Entrepreneurship. weiterlesen


Studierende schreiben HEMPELS

Gemeinsames Journalismus-Projekt von ZfS und Kieler Straßenmagazin

Journalismus hautnah: Im Rahmen eines Medienprojekts am Zentrum für Schlüsselqualifikationen (ZfS) haben Studierende der CAU die März-Ausgabe des Straßenmagazins Hempels mit eigenen Beiträgen bestückt. Entstanden ist ein Heft voll spannender Einblicke in gesellschaftliches Leben. weiterlesen

Ein Gedanke zu „Studierende schreiben HEMPELS

  1. Das hier ist auch ein spannendes Lehrprojekt zum Thema Straßenmagazin aus Bremen/Bremerhaven: Die Zeitschrift der Straße ist das Produkt der Zusammenarbeit von Studierenden, Wohnungslosen, JournalistInnen, Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen, freiwillig sozial Engagierten, Streetworkern und Hochschullehrern.

    Sie wurde als Medien-, Sozial- und Lernprojekt 2010 von der Hochschule Bremerhaven, der Hochschule für Künste Bremen, der GISBU in Bremerhaven und dem Verein für Innere Mission in Bremen gegründet und ist seither mehrfach ausgezeichnet worden.

    Die Zeitschrift der Straße heißt nicht nur so, weil sie auf der Straße verkauft wird, sondern auch, weil sich jede Ausgabe einer bestimmten Straße und ihren Menschen widmet. Die Geschichten, die die Zeitschrift der Straße von dort erzählt, sind wie eine Sehhilfe für Bremen und bilden einen journalistischen Stadtplan.

    http://zeitschrift-der-strasse.de/ueberuns/zeitschrift/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.