Methode: Stille Reflexion

Gut für introvertierte Studierende

„Jetzt möchte ich, dass Sie drei Minuten lang das aufschreiben, was Sie aus meiner Veranstaltung/unserer Diskussion mitgenommen haben.“ Ein solcher Arbeitsauftrag bringt die Studierenden zum Nachdenken, ohne dass Sie als Dozent_in reden. Natürlich können Sie den Arbeitsauftrag beliebig konkretisieren – und so bestimmte Aspekte/Themen in den Fokus rücken.
Gerade introvertierte Studierende profitieren von stillen Reflexionsphasen – und beteiligen sich anschließend ggf. eher an Diskussionen im Plenum.

Quelle: Blog des Associate Professors Ib Ravn (Aarhus University)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.