Methode: Reihum gehen

Jede(r) redet mit

Jede/r Teilnehmende erhält eine Minute Zeit, etwas zum aktuellen Seminarthema beizutragen – wärend der/die Lehrende aufmerksam zuhört. Anschließend wird das Gesagte nochmals zusammengefasst oder ggf. diskutiert.

Bietet sich bei Gruppen bis zu 20 Personen an. Zwingt jede/n zuzuhören und sich aktiv mit den Seminarinhalten auseinanderzusetzen, denn jede/r ist für das Seminargeschehen mitverantwortlich.

 Quelle:

2 Gedanken zu „Methode: Reihum gehen

  1. Ich finde die Methode eigentlich ganz gut, habe aber die Erfahrung gemacht, dass nach der fünften Person nur noch gesagt wird: „Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen“ oder „Es ist schon alles gesagt worden“, selbst wenn ich selbst nicht das Gefühl habe, dass alles gesagt worden ist. Hat jemand eine Idee, wie ich dem vorbeugen kann?

    1. Bevor die Runde startet, etwas Zeit zum Überlegen geben und die Teilnehmer_innen bitten einen Gedanken/eine Frage schriftlich zu fixieren. Auch assoziativ mit Bildern/Postkarten und einer Leitfrage in der Runde zu arbeiten klappt oft ganz gut bei mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.