Narrativität, Geschichte und Schule: Diagnostik fachsprachlicher Kompentenzen im Geschichtsunterricht

Die interdisziplinär ausgerichtete Übung verfolgt das Ziel, mit Studierenden einen onlinegestützten Pool mit Tests als Prototyp für die fachsprachliche Diagnostik zu entwickeln. Dieser soll von späteren Kohorten von Lehramtsstudierenden (Fach Geschichte) in universitären Praxisphasen genutzt werden. Insbesondere unter den Anforderungen der schulischen Inklusion muss fachdidaktische Diagnostik bereits im Studium als wesentlicher Faktor für die Gestaltung erfolgreicher Lernszenarien erfahren werden. Die Übung verfolgt nach den Prinzipien des Forschenden Lernens das Ziel, dass die Studierenden das diagnostische Inventar auf Basis eigener Fragestellungen und an wissenschaftlichen Standards orientiert mit der Praxis als Zielperspektive entwickeln.

 

Prof. Dr. Sebastian Barsch, Historisches Seminar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.