Robotik und Algorithmizität – Kritisch-kreative Auseinandersetzung aus pädagogischer Perspektive

Das Projekt dient der Entwicklung und Erprobung eines studiengangsübergreifenden Angebots für Studierende des Faches Pädagogik (Bachelor), des Profils Lehramt (Bachelor: Lehren und Lernen 1) sowie der Fachergänzung (ZfS). Die Studierenden werden angeleitet, Forschungsfragen in der Auseinandersetzung mit Robotik und Algorithmizität zu formulieren, pädagogische Anwendungsszenarien zu explorieren und eine kritisch-kreative Haltung gegenüber zugrundeliegenden Annahmen sowie eine entwicklungsorientierte Perspektive in einem zentralen Feld gesellschaftlicher und technologischer Veränderungen zu entwickeln. Ausgangspunkt ist dabei die differenzierte Beschäftigung mit LEGO-mindstorms®, da dieses System u.a. in Schulen genutzt wird und in vielfältigen pädagogischen Kontexten einsetzbar ist.

Studentisches Projekt: Sabrina Schönfeld, Philosophische Fakultät

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.