Mit innovativen Lernkonzepten die Lernerautonomie stärken und die Unterrichtseffizienz erhöhen

Das Lektorat Deutsch als Fremdsprache befindet sich im Umbruch: In den kommenden Semestern findet ein Rückbau von studienvorbereitenden Kurse zugunsten der studienbegleitenden Kurse statt. Auch neue Zielgruppen kommen hinzu: internationale Lehramtsstudierende sowie Lehrkräfte mit einer ausländischen Berufsqualifikation, für die zusätzliche Kurse eingerichtet werden müssen. Allein der Rückbau der studienvorbereitenden Kurse kann diesen Mehrbedarf nicht auffangen, sodass effizienter mit der zur Verfügung stehenden Unterrichtszeit umgegangen werden muss. Die Einführung des Inverted Classroom Models im Bereich Grammatik ist ein erster Schritt in diese Richtung und bildet zugleich die Grundlage für ein zukünftiges blended learning Konzept im Lektorat Deutsch als Fremdsprache.

Jacqueline  Wassing, Zentrum für Schlüsselqualifikationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.