Meeresströmungen im Wassertank: von trockenen Formeln zu nasser Realität

In der Veranstaltung „Atmosphären- und Ozeandynamik“ im Bachelorstudiengang Physik des Erdsystems wird das theoretische Grundgerüst zum Verständnis der globalen Bewegung von Luft- und Wassermassen erarbeitet, das zum Beispiel Wetter- und Klimavorhersagen ermöglicht. Bislang geschieht dies vorwiegend theoretisch auf Papier und an der Tafel. Die Verknüpfung der Theorie mit beobachtbaren Phänomenen der echten Welt kommt dabei oft zu kurz. Um die Theorie begreifbar zu machen, wollen wir praktische Experimente – in rotierenden Wassertanks und am Computer – einbetten. Diese werden von den Studierenden gemeinsam durchgeführt und durch in Gruppenarbeit iterativ erarbeitete, allgemeinverständliche, digitale Dokumentationen unterstützt.

Dr. rer. nat. Torge Martin, Ozeanzirkulation und Klimadynamik

3 Gedanken zu „Meeresströmungen im Wassertank: von trockenen Formeln zu nasser Realität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.