Baltic Crime Stories – Der digitale Kieler Strafrechtsfall

Menschen lieben Geschichten! Die Baltic Crime Stories greifen die serielle Unterhaltung als verbreitetes Phänomen unserer Gegenwartskultur auf und wollen auf diese Weise die Lust der Studierenden am fallbasierten Lernen wecken. Die einzelnen Strafrechtsfälle werden in einer sog. Storyworld miteinander verknüpft, so dass eine erzählerische Kontinuität von Personen, Handlungen und Schauplätzen entsteht. Der narrative Aufbau der einzelnen Strafrechtsfälle soll Spannung erzeugen, die Studierenden binden und damit langfristig motivieren, Fälle begleitend zum Studium durchzuarbeiten. Die Fälle mitsamt ihren Lösungen sollen auf einer eigenen Website präsentiert werden. Dabei soll die – bereits in dem Projekt „Der digitale Fall“ erprobte – Technik der geführten Falllösung weiterentwickelt werden.

 

Prof. Dr. Janique Brüning, Institut für Kriminalwissenschaften

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.