Problem-Based Learning in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik

Unterrichts- und Bildungsgangentwicklung stellen für Lehrkräfte an berufsbildenden Schulen komplexe Problemsituationen dar. Die Förderung einer adäquaten Problemlösungskompetenz soll durch situiertes und problemorientiertes Lernen erfolgen. Daher werden im Projekt, auch im Austausch mit in der Praxis tätigen Lehrkräften, komplexe Problemsituationen zur Bildungsgangarbeit entwickelt, die sich an den Kontextbedingungen und Herausforderungen der Lehrkräfte in berufsbildenden Schulen orientieren und die Grundlage für die Simulation realitätsnaher Bildungsgangarbeit innerhalb des Moduls bilden.

berufs-und-wirtschaftspaedagogik_joost-page-001

Die Studierenden bearbeiten die im Rahmen des Projektes entwickelten Problemsituationen in multiprofessionellen Teams (z.B. Lehrkräfte und Pädagogen) in Anlehnung ans Problem-Based Learning. Zur Vermeidung des Erwerbs trägen bzw. nicht anwendbaren Wissens wird ein problem- und situationsorientiertes Lernen verfolgt, welches entsprechende fachtheoretische Zusammenhänge (z.B. der Mikro- und Makrodidaktik) mit einer an der Praxis angelehnten Problemsituation verzahnt.

Prof. Dr. Andrea Zoyke, Dipl.-Hdl Janine Joost, Institut für Pädagogik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.