Workshop: Themeneingrenzung und Entwicklung einer wissenschaftlichen Fragestellung

Lange Nacht der Hausarbeiten 2019

Referent: Rouven Keller (PerLe)

Die Entwicklung einer fundierten Fragestellung gehört neben der vorherigen Eingrenzung des Hausarbeitsthemas zu den wichtigsten Aufgaben bei der Anfertigung einer Hausarbeit. Doch gerade die Eingrenzung des Hausarbeitsthemas fällt nicht immer leicht, was dazu führt, dass anschließend die Fragestellung nicht präzise genug erarbeitet werden kann. In diesem Workshop hatten die Studierenden Gelegenheit, anhand gezielter Übungen ihr eigenes Hausarbeitsthema einzugrenzen. Darüber hinaus wurden Tipps und Anregungen für die Entwicklung einer präzisen Fragestellung vermittelt.

 

Tipps des Referenten

  • Lesen Sie sich gründlich in das Thema ein!
  • Planen Sie genug Zeit für die Entwicklung einer Fragestellung ein!
  • Stellen Sie klassische W-Fragen, um ausgewählte Aspekte ihres Themas präzisieren zu können
  • Starten Sie rechtzeitig, so dass die Fragestellung ggf. weiter modifiziert werden kann

 

Literaturempfehlungen

  • Ammann, Daniel/Hermann, Thomas (2016): Texte meistern. Leitfaden für das Verfassen von Masterarbeiten. Zürich,  PH Zürich, Prorektorat Ausbildung.
  • Eco, Umberto (2010): Wie man eine wissenschaftliche Abschlußarbeit schreibt. Wien Facultas Univ.-Verl .
  • Esselborn-Krumbiegel, Helga (2014): Von der Idee zum Text. Eine Anleitung zum wissenschaftlichen Schreiben, Paderborn, Ferdinand Schöningh.
  • Kruse, Otto (2007): Keine Angst vor dem leeren Blatt: Ohne Schreibblockaden durchs Studium, Frankfurt/Main, Campus Verlag.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.